Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST

Jaja! Habe ich mir gedacht, als ich am ersten Freitag morgen im August aus den Federn gesprungen bin und fröhlich angefangen habe, wahllos Kleidungsstücke in meine viel zu große Reisetasche zu stopfen. Ein Wochenende, nur wir Mädchen, ganz allein in Budapest - na wenn das kein Grund für gute Laune ist. Kleid - check, High Heels - check, Gesichtsweichzeichnerausrüstung - check. Ab ins Auto und auf ins schöne Ungarn!
Mit dem Gefühl von grenzenloser Freiheit unter unseren Popöchen sind wir gemächlich über die Autobahn "gebraust" - man fährt ja umweltfreundlich - haben sehr ladylike zu Songs aus jungen Jahren geträllert und sind schließlich, vollgestopft mit Vorfreude, in Budapest angekommen. 
Was soll ich sagen, Budapest hatte mein Herz von dem Moment an, als wir am Stadtschild vorbeigefahren sind. Die Häuser sind alt, das Feeling in der Stadt ist jung und in den vielen Gassen finden sich überall versteckte Schätze. Wandmalereien, Graffitis, kleine Läden die neben second Hand Waren oft auch Eigenentwürfe anbieten. Viele ungarische Jungdesigner die zu leistbaren Preisen Ausgefallenes aus allen Sparten verkaufen.
Wir waren im siebenten Budapester Bezirk untergebracht und haben von dort aus zu Fuß die Stadt erkundet. Wir hätten noch viele Tage mehr gebraucht um alles zu sehen, was sehenswert ist, einen guten Eindruck haben wir aber dennoch bekommen. Es lohnt sich, von den großen Straßen abzubiegen, sich die Seitengasse anzusehen und einen Blick in die vielen Innenhöfe zu riskieren, die Budapest unter anderem so einzigartig machen. Dort findet man neben kleinen Läden oft Bars, Cafés oder Restaurants mit ganz eigenem Charakter und zahlt Preise, die nicht eigens für Touristen berechnet sind.
Ich wünschte, ich hätte mehr Bilder von den vielen bezaubernden Läden gemacht, die wir auf unserem Fußmarsch gesehen haben. Einige Eindrücke habe ich aber für euch im Fotokasten festgehalten:
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Ohne Schoko aber mit Schuh durch BUDAPEST
Es war ein wunderschönes Wochenende mit jeder Menge an tollen Eindrücken. Budapest hat mich definitiv nicht zum letzten Mal gesehen. Meine Empfehlung: zieht euch das auch mal rein.
Bis bald, eure Suse

wallpaper-1019588
Yoga und Ayurveda Wochenende in der Oststeiermark
wallpaper-1019588
Jobverlust und Kündigung – was Sie wissen sollten
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+: Android 9 Pie bringt wohl “Tap-to-Show” für das Always-on-Display
wallpaper-1019588
MINILIKE 2018 – Flugplatz Mariazell – Fotos
wallpaper-1019588
Foto: Ein feuchtes Selfie über Bande
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 14
wallpaper-1019588
„Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind“ – und mit ihm …
wallpaper-1019588
Handgemachte Bienenwachstücher aus Dresden - Toff & Zürpel - Gewinnspiel