Ohne Brot: Fitness-Falafel-Burger mit Cashew-Minz-Dip

Habe ich euch schon einmal verraten, in welcher Form ich Kohlenhydrate am allerliebsten zu mir nehme? Nein? In Form von Brot! Ich liebe Brot und zwar nahezu alle Sorten… Vollkornbrot, Naan, Fladenbrot, Sonntagsbrötchen, Kastanienbrot! Umso erstaunlicher finde ich es, dass mich diese ganz und gar brotlose Form eines veganen Burgers begeistert: Gurken-Falafel-Burger mit Cashew-Minz-Dip ♥

Zutaten (für vier Mini-Burger): 

Für die Burger:

  • 170 Gramm Falafel-Mischung, z.B. von Alnatura
  • 3 EL Sesam
  • 2 EL Olivenöl zum Anbraten
  • 1 Salatgurke
  • eine Hand voll gemischte Blattsalate
  • vier Kirschtomaten
  • vier Holz-Spieße

Für den Dip:

  • 50 Gramm Cashew-Kerne
  • 150 Gramm Sojajoghurt
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • eine Hand voll frischer Minze-Blätter
  • Meersalz, Pfeffer und gerösteter Knoblauch

vegane Gurken-Falafel-Burger mit Cashew-Minz-Dipvegane Gurken-Falafel-Burger mit Cashew-Minz-Dipvegane Gurken-Falafel-Burger mit Cashew-Minz-Dip

Zubereitung: 

Die Falafel-Mischung nach Packungsanweisung mit heißem Wasser zubereiten und ziehen lassen. Während dessen die Cashew-Kerne im Mixer fein mahlen und in eine kleine Schüssel geben. Anschließend Sojajoghurt, Minze und Zitronensaft im Mixer pürieren, dann die gemahlenen Cashew-Kerne wieder hinzugeben und alles zu einem cremigen Dip mixen. Mit Salz, Pfeffer und geröstetem Knoblauch abschmecken und bis zur Verwendung kalt stellen.

Die fertig gezogene Falafel-Mischung zu Mini-Burgern formen und in Sesam wälzen. Anschließend von beiden Seiten ca. 5-7 Minuten braten, bis sie goldbraun sind.

Die Salatgurke schälen, halbieren und mit einem Teelöffel vorsichtig die Kerne herauslösen. Beide Hälften in vier gleich große Stücke schneiden. Die Blattsalate verlesen, ggf. klein zupfen und waschen, ebenso die Tomaten. Die Holz-Spieße bereit legen. Auf vier Gurkenstücke kommen nun zuerst einige Salat-Blätter, dann ein Falafel-Burger, dann nochmals Salat und anschließend wieder ein Gurkenstück (“Deckel”). Je eine Kirschtomate vorsichtig aufspießen und mit dem Spieß den Gurken-Burger fixieren. Wer mag, garniert das Ganze noch mit frischer Minze oder Basilikum. Die Burger zusammen mit dem Cashew-Minz-Dip servieren.

vegane Gurken-Falafel-Burger mit Cashew-Minz-Dip


wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich