Ofengerösteter Rosenkohl mit Grapefruit

Ofengerösteter Rosenkohl mit Grapefruit

Es gibt wenige Gemüse, die so polarisieren wie der Rosenkohl: hate it or love it.
We love it!
…und in Kombination mit Grapefruit bekommt er noch mehr Power.

Zutaten:

  • 750 g Rosenkohl, wir: aus TK
  • 2 rosa Grapefruit, Sorte „Star Ruby“ oder „Ruby Red“
  • 2 TL Honig
  • 4 EL Olivenöl, mild
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Chiliflocken, fein gemahlen

Zubereitung:

Grapefruit filetieren, Saft auffangen; nach dem Filetieren, die Reste der Grapefruit ausdrücken und natürlich den Saft ebenfalls auffangen.

Marinade herstellen, dazu Grapefruitsaft, Honig, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und fein gemahlene Chiliflocken verrühren.

Größere Rosenkohlröschen halbieren.
Rosenkohl in eine Schüssel geben und mit der Marinade vermischen. 10 Minuten ziehen lassen.

Wir haben die Grapefruitfilets gleich mit in die Marinade gegeben – das war ein Fehler 😦
Besser diese erst später dazu geben!

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Rosenkohl samt Marinade darauf verteilen.

Ofengerösteter Rosenkohl mit Grapefruit

Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-/Unterhitze 12 – 15 Minuten backen.

Große Grapefruitfilets halbieren oder dritteln.
Die Grapefruitfilets über dem Rosenkohl verteilen und alles weitere 6 bis 8 Minuten backen.

Wie oben schon geschrieben, haben wir die Grapefruitfilets bereits am Anfang dazu gegeben; das war zu früh!
Dadurch hatten wir nach dem Backen praktisch nur noch „Marmelade“ – die aber sehr gut zum Rosenkohl geschmeckt hat 🙂
Zukünftig werden wir Grapefruitfilets erst später zum Rosenkohl in den Ofen geben!

Ofengerösteter Rosenkohl mit Grapefruit