Oecher-Keep

Es gibt Veränderungen – mal wieder – auf diesem Blog. Sogar schwerwiegende, wie sich für einige Leser unter euch festsetzen wird. Die letzten Monate habe ich mich auf drei Themen gestürzt: Alemannia Aachen, Filme und Games. Das hatte irgendwann zur Folge, dass einige Themen dominierten, andere wieder nicht. Und ich war eingeschränkt in meinen Möglichkeiten, wenn ich mal etwas bspw. für die Blogsphäre schreiben wollte. Irgendwie passte so etwas nicht hier rein.
Großen Anteil an diesem Blog haben selbstverständlich die Filme…kein Wunder, bei meinem Kinopensum. Darunter hat die Alemannia leicht gelitten, wie ich finde. Und jetzt, wo ich auch meine Arbeit an Videospielen verstärken will, droht den Kartoffelkäfern der vollständige Kollaps. Irgendwie passt es nicht dazu, was ich hier schreibe, passt nichts ins Gesamtkonzept  des ritterstands. Und dann gibt es wieder mein Herz, das meinem Hirn ganz feste auf die Finger haut und schimpfen tut. Alemannia ist einfach ein Teil meines Lebens. Sie so verkümmern zu lassen, wäre skandalös. Sie „rauszuschmeißen“ noch ärger.
Daher habe ich mich entschlossen, mein persönliches Pensum aufzustocken, indem ich einen zweiten Blog errichte, der ganz im Zeichen der Alemannia aus Aachen und meiner Selbst steht. Der Oecher-Keep ist nun ein spezieller Alemannia-Fanblog, der sein Hauptaugenmerk auf diesen Verein richtet, aber zugleich auch meiner „persönlichen Freiheit“ dient, wenn ihr versteht, worauf ich hinaus will. Dort werde ich einfach schreiben, was mir in den Kram passt. Im Gegensatz zum ritterstand, der nun noch spezialisierter zu Werke geht.

Ich bin der festen Überzeugung und guter Hoffnung, dass sich diese Aufteilung lohnen wird. Für mich, für euch und für den kleinen Knirps da hinter der Burgfassade.
Wenn ihr nun meinen Oecher-Keep erklimmen wollt, dann klickt entweder auf den Banner hier unten, oben auf die neue Seite mit dem schmucken Namen »Oecher-Keep« oder auf den kleinen Kartoffelkäfer auf der rechten Seite. Mit dieser Grafik könnt ihr dann zwischen den beiden Blogs hin und her switchen.

Alle bisher vorhandenen Alemannia-Artikel verbleiben aber auf dem ritterstand unter ihren urprünglichen Verlinkungen. Sie sollen ein Bindeglied zwischen der Vergangenheit und Gegenwart sein, die demonstrieren, wo dieser Blog herkommt. Dafür habe ich eine eigene Kategorie erstellt, die euch sofort alle Artikel auf einem Blick präsentiert.

Oecher-Keep


wallpaper-1019588
Ein zweites Kind…
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown
wallpaper-1019588
Dunkles, virtuos gespielt
wallpaper-1019588
Warum du Zeit für Familie und Freunde einplanen solltest
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Neue Erfahrung (8)
wallpaper-1019588
Magischer Wochenrückblick
wallpaper-1019588
S. Carey – Hundred Acres