Obatzda, Gerupfter oder einfach nur angemachter Camembert

Hallo zusammen,
der Herbst ist da und hier regnet es ständig. Die Tage sind wesentlich kürzer geworden und auch die Temperaturen sind mächtig gefallen. Das bedeutet für mich, dass ich mich wieder mehr der deftigeren Küche widmen werde und die leichteren Sommersalate, Obstteller usw. verschwinden. Nein, es wird weiterhin in meiner Küche Obst und Gemüse zu finden sein. Allerdings verarbeite ich gerade eher die Kohlsorten als Tomaten, Gurken, Eisbergsalat usw.
Und abends vor dem Fernseher oder mit einem Buch liegend auf der Couch nasche ich auch gerne mal herzhafte Dinge wie Chips und Co. Dazu esse ich gerne irgendwelche Dips, die am liebsten selbstgemacht sind.
Daher habe ich heute den angemachten Camembert mitgebracht.
Ich habe ihn schon auf Brot als Aufstrich gegessen oder auch als Dip. Ja, es gibt viele Rezepte hierzu und jeder macht ihn wahrscheinlich anders. Aber mir lag an dem Rezept vor allen Dingen, dass hier keine rohen Eier verwendet werden, wie ich schon oft gelesen habe und auch kein Bier zum Einsatz kommt. Das mag ich gar nicht. Also habe ich mich für das untenstehende Rezept entschieden und ein bißchen "gebastelt".



Obatzda, Gerupfter oder einfach nur angemachter Camembert


Zutaten:
250 g Camembert1 kleine Zwiebel oder SchalotteSalzPfeffer50 g ButterPaprikapulverevtl. Sahne oder Milchevtl. Kümmelsaat
Zubereitung:Erst einmal die Zwiebel bzw. Schalotte schälen und anschließend in kleine Würfel schneiden. Je kleiner die Würfel sind, desto besser schmeckt es. Den Camembert mit einem Messer von seiner Rinde befreien. Dabei die weiße Rinde so dünn wie möglich vom eigentlichen abschneiden. Nun den entrindeten Käse in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Danach die zimmerwarme Butter unter den Käse mischen. Ist die Masse zu fest, so kann man nach Wunsch schlückchenweise Milch oder Sahne zugeben und solange umrühren bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist.Nun die Zwiebelwürfelchen untermischen und anschließend das Ganze mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Wer möchte, kann auch noch Kümmelsaat mit reingeben. Wer das Ganze als Brotaufstrich genießen möchte, kann ihn nach Wunsch noch klein geschnittenen Radieschen garnieren.Guten Appetit!


Obatzda, Gerupfter oder einfach nur angemachter Camembert


wallpaper-1019588
Hantelbank Test & Vergleich 2021
wallpaper-1019588
Gemüse im Herbst pflanzen: 10 Sorten auf einen Blick
wallpaper-1019588
Hausautomatisierung Diagramm erstellen
wallpaper-1019588
Antivirenprogramme und Gaming?