O’Sheas – Der Irish Pub mit Bestlage

Gestern hatten wir mal wieder keine Lust zu kochen und bei 30 Grad in der Bude zu hocken, war auch keine Traumaussicht. Also sind wir kurzerhand ins O’Sheas gegangen. Dieser Irish Pub hat, was die anderen nicht haben: Einen großen Außenbereich direkt an der Pegnitz und Abendsonne bis fast 21 Uhr. Drinnen ist es ebenso gemütlich, aber sehr sehr dunkel, sodass es sich eher im Winter lohnt dort unterzutauchen. Wir hatten Glück und es wurde gerade ein Tisch draußen frei, als wir ankamen.

Dass die Iren gutes Bier und Ale brauen ist weithin bekannt. Im O’Sheas gibt es tatsächlich alles was das Kleeblatt-Herz begehrt, sogar mein heißgeliebtes Pear-Cider von Magners. Allerdings sind die Exportschlager mit 4 Euro relativ teuer.

20150630_20144420150630_201419

Der Grund, warum wir aber immer wiederkommen, ist das Essen. Ganz pub-untypisch gibt es eine große Auswahl an frisch zubereiteten Speisen und vor allem viele verschiedene Soßen (Tomatenrelish, Heinz Ketchup, HP Sauce…).Ich bestellte das ‘Bookmakers Steak Sandwich’, ein Rindersteak auf Knoblauchbrot mit Farmersalat und hausgemachten Pommes. Das Fleisch war saftig und die Fritten gut gewürzt, nur vom Farmersalat war ein bisschen wenig auf dem Teller ;)20150630_201500Für die Frische des Essens muss man dann in Kauf nehmen, dass die Speisen preislich zwischen 8 und 11 Euro variieren, obwohl es auch günstiger (Snacks) bzw auch weitaus teurer (Surf&Turf) geht. Das O’Sheas kann also auf jeden Fall mit anderen Restaurants mithalten und punktet zudem noch mit der Lage und dem irischen Flair, da die Kellner tatsächlich meist Iren sind.

Infos und die Speisekarten findet ihr auf der hauseigenen Webseite: http://osheas.de


wallpaper-1019588
R.I.P. Marilyn Monroe
wallpaper-1019588
[Manga] Die Blumen des Bösen – Aku no Hana [4]
wallpaper-1019588
Wunderbar! – die aktuelle Ausgabe von Wanderbar!
wallpaper-1019588
[Comic] Ich bin Batman [1]