Nexus 5: StageFright-Patch installieren (OTA-Update)

Hier zeige ich euch wie ihr den StageFright-Patch auf eurem Nexus 5 per OTA-Update installieren könnt falls ihr das Update noch nicht erhalten habt und nicht warten wollt.

Ladet euch hier die ADB-Treiber und ADB-Tools herunter und entpackt den heruntergeladenen Ordner. Ladet euch die OTA-Datei herunter und benennt diese um (z.B. in nexus5-a511-sfp-ota.zip)

Welche Build-Nummer ihr habt könnt ihr wie folgt prüfen:

Einstellungen > Über das Telefon > Build-Nummer

Wichtig: speichert nexus5-a511-sfp-ota.zip im selben Ordner wo die ADB-Tools liegen.

In die Recovery booten:

  • Schaltet euer Nexus 5 aus.
  • Haltet die Tasten Lautstärke leiser und Power gedrückt, um ins Fastboot-Menü zu gelangen.
  • Wählt mit den Lautstärketasten die Option Recovery Mode aus und bestätigt mit der Power-Taste.
  • Sobald Ihr einen Android-Roboter mit geöffnetem Bauch seht, haltet die Power-Taste gedrückt und betätigt kurz die Taste zum Erhöhen der Lautstärke.
  • Wählt aus dem geöffneten Recovery-Menü die Option apply update from ADB mit den Lautstärketasten aus und bestätigt eure Auswahl mit der Power-Taste.

Schliesst nun euer Nexus 5 via USB an euren PC an und wechselt in das Verzeichnis adb-tools, haltet die Shift-Taste gedrückt, Rechtsklick und wählt im Kontextmenü Eingabeaufforderung hier öffnen aus.

Gebt nun folgenden Befehl ein:

adb sideload nexus5-a511-sfp-ota.zip

Dieser Vorgang dauert mehrere Minuten.


wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
Kein Album in gemixter Sprache – Search Yiu im Whatsapp-Talk
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
New Year New Work – um was es dabei geht
wallpaper-1019588
[ANZEIGE] Relaxdays Hochbeet aus Holz mit Ablagefach
wallpaper-1019588
JUFA Hotels Mariazell – Erlaufsee Sport Resort und Sigmundsberg Ausbau
wallpaper-1019588
Olga David zeigt ihre Gemälde in Shanghai
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (253): Mans Zelmerlöw, Impala Ray, Hollow Coves