New York 2017

New York... entweder liebt man New York oder hasst man New York :)Wir gehören definitiv in der erste Gruppe...

Diese Reise war unsere dritte Besuch in der Big Apple.Wie immer haben wir versucht etwas neues zu erleben / zu besuchen.Natürlich sind wir auch in Vierteln zurück gegangen die uns am Meisten gefallen wie z.B. nach Brooklyn. Da es noch kalt war (hätten wir nicht wirklich gedacht, dass am Ende März in N.Y. das Wetter noch so schlecht ist...) haben wir an einem Sonntag den Brooklyn Flea - Flohmarkt besucht. Im Winter fand es in einem Museum statt. Ab Abril dann immer draußen! Einfach im Internet schauen wo sie es gerade organisieren. So viel ich weiß dieses Jahr findet es beim DUMBO statt.

New York 2017

In Brooklyn findet man kleine originelle Läden, Bars, Restaurants in der Atlantik Avenue und in der Smith Street. 


New York 2017

Vor unserer Abreise hatten wir noch Last Minute 2 Eintrittskarten für einen Baskettballspiel ergattert.

Da wir sie vom Internet gekauft haben (über Ticketnetworks) , haben sie uns die Tickets 2 Tage vor dem Spiel per Mail geschickt. 
Um ehrlich gesagt, manchmal habe ich ein bisschen komisches Gefühl bei solcher 
Ticketkauf aber es hat diesmal auch gut funktioniert... Wir haben relativ oben Platz gehabt 
aber wir sahen alles! Und es hat riesen Spass gemacht, sogar mir, die NULL Ahnung vom 
Basketball hat :)
New York 2017
In der Stadt gibt es immer wieder etwas neues zu entdecken. In Fernseher erfuhren wir dass am 7. März 2017 eine neue Statue in der Nähe vom Wallstreet aufgestellt wurde.Da wir in der Nähe gewohnt haben, sind wir natürlich hingegangen.

"Fearless Girl" wurde 1 Tag vor dem Weltfrauentag aufgestellt und es ist "eine Botschaft" über die geschlechtsspezifische Vielfalt des Arbeitnehmers und die Unternehmen zu ermutigen, Frauen zu ihren Brettern zu rekrutieren (Quelle: Wikipedia)New York 2017
Tagsüber ist unmöglich dort ein Foto zu machen... wir waren Mitternacht dort ;)                          

Als das Wetter ein bisschen besser war fuhren wir mit dem Path nach Hoboken. Den Path kann man von der One World Trade Center nehmen, die Fahrt kostet 2,50€ und dauert ca. 15 Min. 

Als wir ausgestiegen sind, landeten wir in einer kleinen Stadt. Das totale Gegenteil von Manhattan... :)


New York 2017
am Hudson River entlang in der Sinatra Park, kann man spazieren gehen, im Park rumhängen, den Skyline von Manhatten genießen oder einfachmal kurz nichts tun ;)
New York 2017
In Hoboken durfte natürlich Carlos Bakery nicht fehlen... Gegessen haben wir nichts, da wir ziemlich früh dort waren, aber reinschauen musste ich ;)
New York 2017
Ziemlich witzig sind die Straßenbilden in New Jersey... überall Kabelsalat auf der Strasse... irgendwie unglaublich dass in Amerika so etwas noch gibt ;)
New York 2017
Aussicht von Hudson River Waterfront Walkway
New York 2017

Teil 2. mit Musical, Leonardo Di Caprio, mit noch mehr Sehenswürdigkeiten folgt in Kürze :)

Bis Bald Franci

Ps. mehr Reiseberichte findet ihr hier:

New York 2014. Teil 1


New York 2014 Teil 2.
New York 2015

wallpaper-1019588
Tansania Urlaub – Reisetipps, Sehenswürdigkeiten und mehr
wallpaper-1019588
TRP120 #TrailTypen - Simone Schwarz
wallpaper-1019588
[Manga] Blue Giant Supreme [2]
wallpaper-1019588
3 Wasserbecken Garten-Modelle für ein perfektes Teichbecken