New Nintendo 3DS

Wir haben mal wieder den (fast) traditionellen Punkt erreicht, an dem ein aktueller Nintendo-Handheld ein Upgrade erhält - den Punkt, an dem es zu früh wäre, ein neues System auf den Markt zu werfen, Spieler sich aber trotzdem nach Innovation und Abwechslung sehnen. Auftritt: New Nintendo 3DS.

Stichworte die hängen bleiben: Mehr Rechenpower, neue Buttons und besseres 3D. Am Prominentesten natürlich der laut umworbene “super stabile” 3D-Modus: Die Kamera des Nintendo 3DS wird verwendet, um die Position vom Kopf des Spielers konstant zu tracken und den Winkel, in dem der 3D-Effekt optimal funktioniert, laufend anzupassen.

  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(3)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(27)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(2)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(18)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(6)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(9)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(7)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(1)

Kennt man den ursprünglichen Modus nicht, wirkt das neue Display  des New Nintendo 3DS wie reinste Zauberei: Ein 3D-Display, das ohne irgendwelche Einschränkungen ein räumliches Bild wiedergibt. Tatsächlich war der alte Winkel vor allem bei hektischen Spielen manchmal ein Problem, sodass die neue Lösung sicher mehrere Spieler dazu motivieren wird den 3D Effekt in vollem Umfang zu genießen.

Bessere (und wahrnehmbare) Hardware-Performance

Wer in den letzten Monaten neue 3DS-Releases gespielt hat, der hat sicherlich gemerkt dass sich etwas verändert hat: Aktuelle Titel wie Super Smash Bros. nehmen dem 3DS-System etwas Rechenleistung weg, um damit mehr Power für die Spiele selbst zu haben. Das Resultat: Die Spiele laden in einem speziellen Modus, der nicht nur lange braucht um in die Gänge zu kommen, sondern auch System-eigene Tools wie Miiverse, den Browser oder Notizen während des Spielens unbrauchbar macht. Das alles sind allerdings nur erste Vorboten für den New Nintendo 3DS gewesen, bei dem dank neuer Rechenpower nichts von diesen Einschränkungen mehr spürbar ist. In der Tat kann man bei neuen Spielen wie Monster Hunter 4 deutliche Performance-Verbesserungen wahrnehmen: Die Framerate ist höher, die Schatten sind nicht so pixelig und so manche Textur wird in höherer Auflösung angezeigt.

New-3DS-Factsheet-©-2015-Nintendo

Man sollte sich als Konsument aber nicht vorgaukeln lassen, hier die nächste Handheld-Generation in Händen zu halten: Für Publisher wird es wenig Grund geben, exklusive Spiele für den New Nintendo 3DS  zu entwickeln, da von den meisten Spieler ja noch die alten Systeme weiterverwenden werden. Nintendo selbst hat zwar den Titel Xenoblade Chronicles exklusiv für das neue System angekündigt, darüber hinaus sind aber noch keine weiteren Pläne bekannt. Statt dessen wird die bessere Technologie dafür verwendet, um ein rundum angenehmeres “Bedienerlebnis” zu schaffen: Tools starten schneller, Downloads und Ladezeiten dauern kürzer.

Neue, gewöhnungsbedürftige Bedienelemente

Ein wichtiges Feature ist die volle Integration eines einstigen Zubehör-Artikels, dem Schiebepad Pro bzw. Circle Pad Pro. Dieser zusätzliche Analogstick auf der rechten Seite macht 3D-Spiele natürlich deutlich angenehmer. Seltsamerweise ist es aber nicht wie das linke Steuerelement eine Scheibe, sondern vielmehr bedient sich das Ganze eher wie einer jener Maus-Sticks, die man noch von alten Laptops kennt und ist somit ein wenig gewöhnungsbedürftig (Lenovo-Laptop Nutzer sind aber vielleicht dank Ähnlichkeiten mit dem TrackPoint erfreut). Die neuen, an der Oberseite des Gerätes angeordneten “ZL” und “ZR” Buttons sind ebenfalls nicht ganz optimal angeordnet und so ist es schwierig, sie zu bedienen ohne gleichzeitig die L und R Tasten zu betätigen. (siehe Grafik oben zum besseren Verständnis)

  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(22)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(4)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(20)
  • New-Nintendo-3DS-©-2015-Nintendo-(19)
  • New-Nintendo-3DS-Cover-©-2015-Nintendo-(4)
  • New-Nintendo-3DS-Cover-©-2015-Nintendo-(5)
  • New-Nintendo-3DS-Cover-©-2015-Nintendo-(6)
  • New-Nintendo-3DS-Cover-©-2015-Nintendo-(3)

Abseits davon ist das Gerät voll mit kleinen Verbesserungen: Der Power-Knopf ist nicht mehr so angeordnet, dass man sich bei einem hektischen Gefecht den 3DS aus Versehen ausschaltet; der Modulschacht ist nun an der Unter- bzw. Voderseite angebracht, sodass beim Transport in der Tasche nicht ständig das Modul herausspringen kann. Eine böse Überraschung ist aber die Tatsache, dass das neue Modell auf Micro-SD umgestiegen ist – und schlimmer noch: Das New Nintendo 3DS XL-Modell muss sogar aufgeschraubt werden, damit die Karte überhaupt ausgetauscht werden kann.

Dafür gibt es dann aber doch (wenn man so will) einen triftigen Grund, denn nicht nur die Micro-SD Karte kann damit gewechselt werden, sondern endlich auch der Akku des Geräts, wodurch es viel einfacher wird, die sehr knappe Lebenszeit des Akkus nachzubessern. Bei der kleineren Ausgabe des Geräts gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit, die Cover auszutauschen und so den 3DS individuell zu gestalten. Zu guter Letzt unterstützt der New Nintendo 3DS das NFC-Feature der Amiibos und rückt damit in Sachen Funktionalität zu Nintendos Heimkonsole, der Wii U, auf.

Ok, aber lohnt sich die Anschaffung?

 

Für wen ist der New Nintendo 3DS?

Wer viel Zeit mit seinem 3DS verbringt findet hier nun eine absolut gelungene Neuauflage des Geräts. Zahlreiche durchdachte Verbesserungen machen das Spielerlebnis merklich runder und aus dem 3DS einen perfekten Handheld ohne Schwachstellen. Vor allem 3D-Skeptiker sollten dem neuen Screen eine Chance geben, denn noch nie war 3D so reibungslos. Wer noch keinen 3DS hat greift bedenkenlos zur Neuauflage.

Für wen ist der New Nintendo 3DS nicht?

Wer bereits eines Vorgängermodelle hat und damit eigentlich zufrieden ist hat wenig Grund umzusteigen, denn ein wirklich neuer Handheld ist der New 3DS nicht. Tatsächlich gibt es noch keine nennenswerten exklusiven Erscheinungen in den Release-Listen und so ist ein Umstieg aus heutiger Sicht nicht unbedingt notwendig.

New-Nintendo-3DS-Logo-©-2015-Nintendo

  • Alle Daten im Überblick
  • Größenvergleich New Nintendo 3DS und Nintendo 3DS
Lieferumfang:

• New Nintendo 3DS bzw. New Nintendo 3DS XL
• New Nintendo 3DS Touchpen
• 4 GB microSDHC Memory Card
• 6 AR-Karten
• Schnellstart- und Bedienungsanleitung
• Nur beim New Nintendo 3DS: Designcover

Features und Funktionen:

• Verbesserter 3D-Effekt: erweiterter Einblicks-Winkel, Head-Tracking-Technologie
• „C-Stick“ auf der Vorderseite, zusätzliche Schultertasten (ZL/ZR)
• Verbesserte Gesamtperformance durch stärkere CPU
• Integrierter NFC-Bereich auf dem unteren Bildschirm, Nutzung von amiibo
• Automatische Helligkeitsanpassung
• Leistungsfähigkeit des Browsers wurde verbessert
• Animationssoftware Flipnote Studio 3D ist vorinstalliert
• System-Transfer: Übertragung der Daten von DSi (XL), 3DS (XL), 2DS
• Nur New Nintendo 3DS: Austauschbare Designcover
• Höherer 3D-Einblickswinkel
• Stärkere Akkuleistung
• HTML5-Unterstützung
Verkaufsstart: 13. Februar 2015

New Nintendo 3DS:

Displaygröße:
• 3,88“ (oberer Bildschirm) und 3,33“ (unterer Bildschirm)
Design:
• Austauschbare Zierblenden auf Vorder- und Rückseite (Wechsel-Cover)
• Farbige ABXY-Tasten
Farben:
• Schwarz oder Weiß

New Nintendo 3DS XL:

Displaygröße:
• 4,88“ (oberer Bildschirm) und 4,18“ (unterer Bildschirm)
Design:
• Farbige Beschriftung der ABYX-Knöpfe
Farben:
• Metallic Blau oder Metallic Schwarz

New-3DS-Vergleich-©-2015-Nintendo

 


wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Kranke Seele – Symptome, Folgen und Auswege
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Predator - Upgrade
wallpaper-1019588
[Rezension] Die Arena: Grausame Spiele von Hayley Barker
wallpaper-1019588
Kalenderblatt | 20.09.2019
wallpaper-1019588
Marimekko – Ikonische Muster aus Finnland
wallpaper-1019588
Til Schweiger und die Suche nach der Traumfrau