New Looks – Frühjahr-/ Sommermode 2015

italienische Mode 2015

Gerade hat die Wintersaison angefangen. Aber die Sommermode 2015, die bereits in den Boutiquen zu finden ist, macht jetzt schon Lust auf die warme Jahreszeit.  Je nach Designer sind die einzelnen Kollektionen zwar unterschiedlich, doch lassen sich nachfolgend allgemein gültige Trends feststellen.

Welche Styles und Schnitte en vogue sein werden
Viele italienische Modeschöpfer, wie Dolce & Gabbana und Gucci haben in ihre neue Frühjahr- und Sommer-Kollektion Gypsy- und Seventies-Elemente sowie den Safari- und Military-Style aufgenommen.
Shorts sind weiterhin angesagt, aber sie werden länge. Dank edler Stoffe und cooler Schnitte eignen sie sich jetzt auch fürs Büro. Und wie bereits im vergangenen Jahr trägt man Overalls oder neudeutsch „Jumpsuits“. Sie gibt es unifarben oder floral bedruckt und in unterschiedlichsten Materialien.  Röcke werden ebenfalls in allen Variationen  angeboten. Ob in Maxilänge, als Pencil-Skirt oder im schwingenden Fifties-Style – für jeden Geschmack und Figurtyp ist bei der Sommermode 2015 etwas dabei. Groß im Kommen sind zweiteilige Ensembles, nämlich Blusen und Shortkombinationen oder Tops und Hosen aus dem gleichen Material.
Achtung, Oberarme trainieren! Einer der großen Sommertrends sind Spaghetti-Träger und zwar locker fallend an Seiden- oder Chiffontops und -kleidern. Ein BH drunter ist ein Muss, aber bitte trägerlos, denn sichtbare Wäscheträger sind ein No-go.
Jeans bieten endlich mehr Beinfreiheit. So gibt es 3/4-Hosen mit sehr weitem Bein oder welche, die unten schmal, aber oben weit sind und einen Jogginghosenbund haben. Jeansjacken sind weiterhin angesagt, doch in der kommenden Saison körpernah und sie werden mit edlen Stoffen kombiniert getragen.

Die aktuellen Farben und Muster für den Sommer 2015
Wie schon im Herbst und Winter gehört auch in der wärmeren Jahreshälfte Rosa zu den absoluten Topfarben, aber nicht quietschig-grell, sondern in zarten Nuancen, die lässig wirken.
Dazu sind andere Pastelltöne gefragt, wie Mint, Hellblau, Lavendel oder Zartgelb. Wer es intensiver mag – Orange ist der knalligste Farbtrend und wird mit ruhigeren Tönen kombiniert. Oder man greift zu Aquamarintönen in allen Nuancen – Azurblau, Dunkelblau oder Tiefseegrün. In Kombination mit Weiß sorgen sie für einen frischen Sommerlook.
Muster findet man im Frühjahr und Sommer 2015 in vielen Kollektionen – Polka-Dots, Ornamente, Batik oder Seventies-Muster, aber vor allem Vögel in allen Variationen sind auf Stoffe gedruckt. Der sogenannte Mesh-Look ist immer präsenter. Das netzartige Gewebe wird entweder als Einsatz verwendet oder als All-Over-Look über nicht transparenten Teilen getragen.

Schuhe und Accessoires Sommermode 2015
Bei den Schuhen sind Metallicnuancen, wie Roségold oder Silber und Pastellfarben gefragt.  Flache Sneakers und Slip-ons zählen zu den großen Fashiontrends. Sie gibt es in lässigen Farben, aber auch metallic-schimmernd oder im Materialmix. Sommer-Boots sind mit Cut-Outs und in leichten Materialien zu haben und teils mit Flechtungen oder Fransen verziert. Bei den High-Heels geht der Trend zum Blockabsatz. Doch wem das zu klobig ist, kann auch auf schmale Absatzformen zurückgreifen. In den warmen Sommermonaten wird auf Espadrilles gesetzt. Flach oder mit Keilabsatz gehören sie zu den Must-Haves für die kommende Saison.

Viele Taschen sind in der Sommermode 2015 mit Fransen- und Felldetails versehen, ganz im Bohemien-Style der späten 1960er- und 1970er Jahre. Ansonsten liegen klassische Formen und Farben im Trend.
Bei den Farben wird vor allem Grau in allen Nuancen getragen. Ansonsten gibt es Beige, Schwarz, aber auch Blau- und Pastelltönen. Neben Beuteln, Shoppern, Trapeztaschen und Clutches beleibt (leider) der Rucksack weiter in Mode.

Männer – die Frühjahr-/ Sommermode 2015
Gelb, Rot, Blau sind die Trendfarben der Sommermode 2015, mit denen die Herren leuchtende Akzente setzen sollen. Der blaue Jeansstoff als Hemd oder Hose bleibt auch bei den Männern angesagt. Und – sie sollen genau wie die Damen Overalls tragen.
Die Muster sind geradlinig und klar, es gibt Streifen oder geometrische Dessins. Und ebenfalls bei den Herren sind im Sommer 2015 die Siebziger zurück und zwar mit Schlaghosen und Outfits mit Hippie-Symbolen.


wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [3]
wallpaper-1019588
Ratchet and Clank: Rift Apart für die PlayStation 5: bunt, laut und so unbekannt bekannt
wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München