Neuwied, Jugendliche erschlugen brütenden Schwan

Neuwied, Jugendliche erschlugen brütenden Schwan

Ohne einen Funken von Reue oder Mitgefühl töteten am gestrigen Dienstag zwei Jugendliche aus Neuwied einen brütenden Höckerschwan am Steinsee. Die grausame Tat wurde von einem Passanten beobachtet, der sofort die Polizei alarmierte. Bei deren Eintreffen war das Tier bereits verendet. Eines der beiden Schwaneneier zerbrach ebenfalls, so dass auch für das Küken keine Überlebenschance mehr bestand. Die Beamten verbrachten das verbliebene Ei zu fachkundigen Privatleuten. Die beiden 15 und 16 Jahre alten Tierquäler gaben an, dass sie sich von dem brütenden Schwan bedroht gefühlt und ihn aus diesem Grund mit einem 1,5 Meter langen Ast in seinem Nest erschlagen hätten. Die Jungen wurden im Anschluss ihren entsetzten Eltern übergeben. Polizeidirektion Neuwied



wallpaper-1019588
LAG Berlin: „Sie brauchen keinen Fahrschein!“ – fristlose Kündigung rechtmäßig.
wallpaper-1019588
Jetzt bewerben: Vierter internationaler „Game Mixer“ macht Station in Köln
wallpaper-1019588
Arbeiten an Weihnachten – Mit diesen 5 Tipps kommen Sie in Weihnachtsstimmung
wallpaper-1019588
10 Jahre Chilihead77
wallpaper-1019588
Ex-SED-Zentralorgan „Neues Deutschland“ will zum Schutz des Klimas Hunde und Katzen ausrotten
wallpaper-1019588
M. ASAM ZITRONE KORIANDER
wallpaper-1019588
Höhentrainingslager im Engadin
wallpaper-1019588
M. ASAM LIMETTE VANILLE