Neues Kurs-Angebot: XR-Production am SAE Institute Köln

Mit dem Kurs XR-Production startet das SAE Institute ein neues Lehrangebot für Kreative aus der Medien- und Digitalwirtschaft. Der Kurs vermittelt fundierte Grundlagen rund um immersive Medientechnologien wie Virtual Reality, Augmented Reality, 360°-Video und 3D/Binaural-Audio. Der SAE-Campus Köln ist der erste Standort, der XR-Production in sein Lehrangebot aufnimmt. Der Kurs kann berufsbegleitend belegt werden und eignet sich daher ideal als Weiterbildungsmaßnahme für Berufstätige. Kursstart ist im Oktober 2018.

„XR" ist ein Oberbegriff für Augmented Reality-, Virtual Reality- und Mixed Reality-Experiences und bezieht sich auf Technologien, die sich mit neuen Formen interaktiver und immersiver Medien beschäftigen. Der neue Kurs XR-Production am SAE Institute Köln vermittelt in vier Monaten alle Grundlagen, um ein eigenes XR-Projekt umzusetzen. Neben den Anwendungsbereichen und Technologien für VR und AR werden Grundlagen im Design und der Programmierung vermittelt. Die Teilnehmer können dabei ihre eigenen Interessen und fachlichen Vorkenntnisse einbringen und sich so gezielt spezialisieren. Wie am SAE Institute üblich, werden die Lehrinhalte so praxisnah wie möglich vermittelt.

Der Unterricht findet an 16 Samstagen in jeweils vier Stunden statt. Wöchentlich können die Teilnehmer bis zu zehn Stunden für freie Übungszeit auf erfahrene Dozenten und modernste Technik am SAE Institute zurückgreifen. Der zertifizierte Kurs endet mit einer Projektpräsentation und Prüfung und kostet einmalig 2.500 Euro. Voraussetzung für eine Teilnahme am Kurs ist ein abgeschlossenes Studium, eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mindestens drei Jahren Berufserfahrung in der Medienwirtschaft. Vorkenntnisse in der Programmierung sind nicht erforderlich.

Die Lehrinhalte im Überblick:

Woche 1 bis 6: Einführung XR-Technologien (VR, AR, 360° Video, 3D- und Binaural Audio, Controller und Eingabesysteme)

Woche 7 bis 13: XR-Development (Immersive Storytelling und Interaction Design, Unreal Engine Grundlagen, arbeiten mit AR Kit/AR Core und Plugins, arbeiten mit VR Kit und Plugins, Interaction Implementation, programmieren mit Unreal Engine, Performance Optimierung)

Woche 14 bis 16: Distribution & Finishing (Distributionsmethoden und Showcase-Entwicklung, Finishing, Projektpräsentation und Prüfung)

Von immersiven Medientechnologien profitiert nicht nur die Entertainment- und Spieleindustrie. Denn Virtuelle Rundgänge, Showrooms und Produktvisualisierungen heben die Interaktion mit dem Kunden auf ein neues Level und ermöglichen Unternehmen, sich ansprechend zu präsentieren und von Mitbewerbern abzuheben. Das macht sie zu einem vielversprechenden Kommunikations- und Marketinginstrument, das zunehmend auch in den Bereichen Bildung, Medizin, Architektur und Human Ressources zum Einsatz kommt.

Weitere Infos zum neuen Angebot findet ihr, einen Beratungstermin könnt ihr vereinbaren.

About the author

Neues Kurs-Angebot: XR-Production am SAE Institute Köln

wallpaper-1019588
Coenzym Q10 Test 2021: Vergleich der besten Coenzym Q10 Präparate
wallpaper-1019588
Chondroitin: Test & Vergleich (07/2021) der besten Chondroitin Präparate
wallpaper-1019588
Besteckeinsatz für Schubladen Test 2021: Vergleich der besten Besteckeinsätze für Schubladen
wallpaper-1019588
Badewannenkissen Test 2021: Vergleich der besten Badewannenkissen