Neuer Faltcaravan – Quick-Check vor dem Kauf

Nach langem Überlegen ist Deine Entscheidung gefallen. Für die kommenden Urlaubsreisen steht das Campen mit einem Zeltanhänger ganz oben auf der Liste. Und nicht irgendein abgenutzter Gebraucht-Zeltanhänger, sondern ein neuer Faltcaravan muss es sein. Der nächste Schritt sind Gespräche mit den Händlern. So richtig sicher ist man mit dem Modell nämlich noch nicht. Exakt in dieser Situation befanden wir uns Januar 2015 bei unserem Besuch auf der CMT in Stuttgart. Welche Fragen wir dann an den Messepersonal stellten und auf welche Punkte wir wert legten, fasst der Blog-Beitrag zusammen.

Neuer Faltcaravan

Neuer Faltcaravan, neues Camping-Glück?

Ohne Zweifel, das Internet, die Produktkataloge der Hersteller sowie Empfehlungen von Campern unterstützen die Wahl des Faltcaravan-Modells ungemein. Doch fehlt diesen Informationsquellen ein entscheidender Aspekt: man hat keine Möglichkeit den Wunschfalter persönlich in Augenschein zu nehmen und auszuprobieren. Aus diesem Grund gibt es Messen und Händlerbesuche. Hier kann man in Ruhe den in die nähere Auswahl gefassten Zeltanhänger inspizieren, Fragen stellen und (zumindest bei Messen) direkt mit Alternativen vergleichen.

Ein neuer Faltcaravan ist eine Investition in Höhe von 10.000 Euro und mehr in die kommenden Urlaubsjahre. Nicht gerade wenig. Daher solltest Du Dir gut überlegen, welche Fragen Du dem Messevertreter/Händler stellst und auf welche Details Du bei der Prüfung der Ferienbehausung Wert legst. Im folgenden haben wir unsere Kriterien einmal in Form einer Prüf- & Frageliste zusammengefasst. Auf der CMT 2015 in Stuttgart half uns diese Übersicht beim Bewerten und Vergleichen der verschiedenen Faltcaravan-Modelle.

Schritt 1: Den Anhänger testen

Der Anhänger eines Falters fungiert als Transportplattform auf Reisen und als Bettenlager auf dem Campingplatz. Wichtig sind seine Funktionalität, hohe Qualität und geringer Wartungsaufwand. Zwecks Sicherheit empfehlen wir Dir insbesondere für kleine Zugmaschinen einen gebremsten Anhänger. Es lohnt sich folgende Punkte mit dem Verkäufer zu besprechen:

  • Darf und kann mein eigenes Zugfahrzeug den Anhänger überhaupt bewegen?
  • Wie gut lässt sich der Anhänger per Hand manövrieren? Welchen Eindruck macht sein Stützrad?
  • Welchen Eindruck machen Stromstecker, Kabel und Bremsleine? Wirken diese billig oder von hoher Qualität?
  • Wie und womit kann bei einem Plattfuß ein Radwechsel vorgenommen werden? Welche Werkzeuge sind dafür erforderlich?
  • Welche Wartung und Pflege empfiehlt der Händler/Hersteller? Wo können die Pflegemittel dafür gekauft werden?
  • Bei wem kann der erworbene Faltcaravan nach welcher Lieferzeit abgeholt werden?

Schritt 2: Das Zeltäußeres prüfen

Das Zelt ist das Dach über dem Kopf eines Campers. Neben modischen Design und Erscheinung, sind Widerstandsfähigkeit und Stabilität bei jedem Wind & Wetter wichtig. Der Auf- und Abbau sollte möglichst rasch und unkompliziert vonstatten gehen. Am besten Du probierst selbst aus, der Verkäufer unterstützt Dich sicher gerne. Folgende Fragen solltest Du außerdem stellen.

  • Welchen Eindruck macht der Zeltstoff? Welche Wassersäule hält das Zelt überhaupt aus?
  • Welche Zubehör (z.B. Vorzelt, Gästekabine) empfiehlt der Händler bei meiner Familiensituation?
  • Mit welcher Windstärke kommt das Zelt problemlos zurecht?
  • Wie viel Zeit wird für einen vollständigen Auf- und Abbau des Zeltes in der Praxis benötigt?
  • Wo können Ersatzteile erworben, das Zelt notfalls repariert werden?
  • Wie einfach und nachvollziehbar ist die Aufbau- und Abbauanleitung geschrieben?

Schritt 3: Den Innenraum inspizieren

Anders als bei einem normalen Zelt verbringst Du in einem Faltcaravan auch tagsüber viel Frei- und Urlaubszeit. Ein angenehmer, gemütlicher und wohnenswerter Innenraum ist daher wichtig. Bei der Begutachtung solltest Du Dich auch im Zeltinnern aufhalten, die Einrichtung ausprobieren und folgende Fragen besprechen:

  • Wie ist die Wohnatmosphäre im Innenraum des Faltcaravans (z.B. Licht, Geruch, Raumgefühl)?
  • Welchen Eindruck macht der Gas/Elektroherd? Wie kann dieser bedient werden?
  • Was ist bei Montage des Zubehörs zu beachten (z.B. Lattenrost)?
  • Welches Zubehör empfiehlt der Hersteller außerdem?
  • Welche Gewährleistung wird auf den Faltcaravan, also Anhänger, Zelt und Innenraum, gegeben?
  • Reicht das Standardbett oder sollte es besser das Luxuskomfortbett sein?

Fazit

Mit Preisen jenseits der 10.000 Euro Marke kostet ein fabrikneuer Faltcaravan dem Camper ein kleines Vermögen. Entsprechend umfangreich sollte die Erprobungsphase des neuen Reisegefährten ausfallen. Neben Anhänger, Zelt und Innenraum empfehlen wir Dir ebenfalls organisatorische Aspekte mit dem Händler abzuklären. Das betrifft die Garantie und Gewährleistung, die zugelassene Höchstgeschwindigkeit sowie Hinweise zu Reparatur und Wartung.

> Bist Du Dir beim Kauf eines neuen Zeltanhängers unsicher? Unsere Checkliste für den Neukauf eines Faltcaravans unterstützt Dich, ein vor Dir stehenden Falter richtig einzuschätzen. Einfach und effektiv zu Deinem perfekten Zeltanhänger.


wallpaper-1019588
Indisches Garnelencurry
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Watch Active – Smartwatch mit Blutdruckmessung (vielleicht)
wallpaper-1019588
NEWS: Viva con Agua und FKP Scorpio vermelden Spendenrekord
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Anzeige – Craft Hydro Jacket Regenjacke
wallpaper-1019588
Aprikosen-Marzipan-Stollen mit Pistazien
wallpaper-1019588
Leather Pants Outfit
wallpaper-1019588
Traum und Realität im Emmental