Neue SSDs von Samsung: 970 Evo und 970 Pro

Neue SSDs von Samsung: 970 Evo und 970 ProBesonders beim Schreiben der Daten sind die neuen SSDs von Samsung 970 Evo und 970 Pro merklich schneller als ihre Vorläufer 960er Serie. Die PCIe-SSDs aus Samsungs 970-Serie gibt es wie gewohnt in zwei Versionen geben: 970 Pro mit MLC-Flash und 970 Evo auf Basis von TLC-Speicher.

Während die 970 Pro nur mit Kapazitäten 512 GByte und 1 TByte zu haben ist, bietet der Hersteller die 970 Evo mit Kapazitäten zwischen 250 GByte und 2 TByte an. Beide SSDs nutzen 3D-Flash mit 64 Lagen, einen beschleunigten SSD-Controller und ein wenig DRAM als Cache. Beide sind ausschließlich als M.2-Platinen erhältlich und nutzen das für PCIe-SSDs optimierte NVMe-Protokoll.

Die Preise

Die SSD 970 Pro wird für 600 Euro (1 TByte) und 320 Euro (512 GByte) angeboten. Die vier Varianten der 970 Evo mit 250, 500, 1.000 und 2.000 GB kosten 120, 220, 430 und 810 Euro. Alle Pro- und Evo-Ableger haben fünf Jahre Garantie und sollen ab dem 7. Mai 2018 zu haben sein. Zum Vergleich: Die mit der 960 Evo vergleichbare, also langsamere WD Black 3D von Western Digital kostet als 1-TByte-Version ca. 400 Euro.


wallpaper-1019588
Reminder: My Hero Academia erscheint in knapp einem Monat
wallpaper-1019588
Der kleine Prinz ist im zweiten Bezirk gelandet
wallpaper-1019588
Breichiau Hir: Ganz eigen
wallpaper-1019588
Großglockner to go
wallpaper-1019588
Reinhard Leichtfried – Feier für den neuen Landesfeuerwehrkommandanten
wallpaper-1019588
Kevin Andree - Verdammte Sehnsucht
wallpaper-1019588
DIY-Tipp für Regentage: Wir basteln uns ein Pflanzenmemory
wallpaper-1019588
Blogger meets Chef – Auf Besuch im Cuisino Graz