“Neu-” oder “Hab-” das ist hier entscheidend!

14-060

Man darf nicht gierig sein, heißt es, ja, die Habgier ist sogar eine Todsünde (so zumindest in der katholischen Religion, dort schlimmer als eine himmelschreiende Sünde). Das alte Wort bezeichnete schon im 8.Jh ein heftiges, maßloses Verlangen.

Der Selbe Wortstamm (ahd.’giric’) steckt aber auch in gern und gern haben. Wenn ich jemanden gern habe, dann liebe ich ihn. Dann könnte man eigentlich statt Habgier auch Habliebe sagen. Die Liebe zum Haben.

Der Teufel steckt im Detail: denn während die Habgier schlecht ist, ist die Neugier gut!

Dabei ist es doch interessant, dass sich die Habgier auf materielle Dinge bezieht: Habgierige haben Wohlstand, Personen, Kuchenstücke oder Objekte gerne.

Die Neugier bezieht sich aber auf immaterielle Dinge: Neugierige haben das Aufdecken von zukünftigen Ereignissen, Pointen, Regionen oder Charaktereigenschaften gerne.

Ich denke weiter: Offenbar ist es nicht entscheidend, ob man liebt oder ob man nicht liebt, sondern was man liebt, und was nicht.

Und woran erkenne ich, dass ich etwas Liebe?
Vielleicht daran, wie viel Zeit und Gedanken ich darauf verwende?

Wie einen das Nachdenken über ein Wort doch in Bedrängnis bringen kann!


Neugier / 50cm x 60cm / Acryl auf Leinwand / 2014, Nr 14-060


 

Related Post

Wo bist Du zuhause? Die hübsche Nackedei geht nach Hause, denn es wird langsam kühl am Strand. Zuhause – das ist das Hotelzimmer drüben in der Anlage. Oder ein kleines Appartement. Erinnerst du dich an die s�... Urlaub am Meer – erst heute so beliebt! Heute ist der Urlaub am Meer der Inbegriff von Ferien. Das war nicht immer so. Vor hundert Jahren (und früher) hatten die wenigsten Leute genügend Geld, um einfach nur so schnell ans Meer zu... Die Krähe Karo entscheidet sich An einem nebligen Novembermorgen beschloss der Kolkrabe Karo, sein Leben zu verändern. Er hatte schon lange darüber nachgedacht, was alles anders werden sollte, aber er hatte noch nie wirklich besch... Ein Virenscanner für den Alltag Der Virus ist bekanntlich winzig klein, also ein unsichtbarer Feind. Viren können sich nur innerhalb ihres Wirtes vermehren, denn sie sind eigentlich nur ein genetisches Programm ohne eigene Zell... Um-, Auf-, Vor- oder Rückzug?   Vor drei Monaten habe ich einen kleinen Blogbeitrag über die riesige Wortfamilie Ziehen geschrieben. Vom Herzog bis zum Zögling – die ganze Sippe: Das Wort Zug Heute spiele ich ge... Schluss mit Ordnung Ordnung ist bekanntlich in unserer Gesellschaft ein sehr hoher Wert. Alles muss ordentlich sein: Kleider, Schulheft, Schreibtisch, Vorgärtchen. Und wenn man jemanden „Unordentlich“ nennt, dan... Ich erzähl Dir jetzt ein Geheimnis Interessant Die meisten Menschen werden besonders aufmerksam, wenn es um ein Geheimnis geht!   Im deutschen Buchverzeichnis stoße ich auf über 25‘000 Buchtitel, die das Wort (meh...