Nachrichten, 8. Dezember 2016

Schweden - Politik
Mit Chinas Wachstum und seinem Interesse am Kauf von schwedischen Unternehmen sinkt auch die Kritik der Politiker an China. Bereits im vergangenen Jahr weigerte sich Ministerpräsident Stefan Löfven bei China von einer Diktatur zu reden, zumal dies, wie auch die Kritik an nicht eingehaltenen Menschenrechten, von chinesischer Seite zu negativen Handelsfolgen führen kann. Obwohl China bei Reportern ohne Grenzen an Platz 176 von 180 hinsichtlich der Pressefreiheit liegt, sieht Schweden dies als nebensächliche Kleinigkeit an, solange China weiterhin in Schweden investiert.
Schweden - Politik
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus im Auftrag des staatlichen Rundfunks Sveriges Radio ist die Flüchtlingsfrage nun nicht mehr der wichtigste politische Punkt der Wähler des Landes, sondern wurde vom Krankensystem und dem Schulwesen überholt. Vor allem das Gesundheitswesen ist nun die wichtigste politische Frage der Schweden geworden, nicht zuletzt wegen der sich verschlechternden Versorgung, langen Wartezeiten bei Operationen und dem Mangel an Krankenschwestern.
Schweden - Arbeitsmarkt
Nach den Prognosen des schwedischen Arbeitsamts werden in den kommenden zwei Jahren etwa 100.000 Personen zusätzlich eine Arbeitsstelle finden, da Schweden im Aufschwung ist. Zwei Drittel dieser Arbeitsstellen werden an Personen gehen die nicht in Schweden geboren wurden. Die Arbeitsplätze werden sich sowohl im öffentlichen Dienst als auch dem Privatmarkt finden. Um welche Arbeitsplätze es sich bei Einwanderern handelt, gab das Arbeitsamt allerdings nicht bekannt, da man in der Prognose vor allem von Ärzten und Krankenschwestern spricht.
Schweden - Gesundheit/Politik
Als die Versicherungskasse nach einer Kritik der Inspektion für Sozialversicherungen ihre Arbeitsroutinen umstellte wurde doppelt so vielen Personen das Krankengeld verweigert wie vorher, da die Kasse mit den vorgelegten Papieren oder der Krankschreibung nicht einverstanden war. Immer mehr voll versicherte Schweden müssen daher ohne Krankengeld auskommen und gleichzeitig müssen die Ärzte eine bedeutende Mehrarbeit leisten um Krankschreibungen ausführlicher erklären und verteidigen zu können. Nach dem Generaldirektor der Krankenkasse sind die Ärzte für das Problem verantwortlich, da sie Kranschreibungen oft unzulänglich begründen.
Schweden - Verkehr
Nach samischen Statistiken wurden während der letzten fünf Jahre bei über 6000 Unfällen insgesamt rund 10.000 Rentiere getötet. Die Mehrheit dieser Unfälle fanden auf der Strecke zwischen Gällivare und Kiruna statt. Nach der Regierung wird daran gearbeitet diese Menge an Unfälle reduzieren. Nach Infrastrukturministerin Anna Johansson muss man zwar daran arbeiten die Verkehrssicherheit für Tier und Mensch zu erhöhen, aber sie sieht bei der Anzahl der Wildunfälle mit Rentieren keine bedeutende Steigerung während der letzten Jahre.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Fitness First München am Marienplatz – Erfahrungsbericht
wallpaper-1019588
Server Arbeit und ganz viel Chaos
wallpaper-1019588
[Manga] Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend
wallpaper-1019588
Coronavirus / Covid-19 auch in Paderborn ein großes Thema