Nachrichten, 5. November 2018

Schweden - Politik
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus, die im Auftrag des des staatlichen Fernsehens SVT erstellt wurde, sind die Wähler der Moderaten und der Christdemokraten überwiegend der Meinung, dass die beiden Parteien mit den nationalistischen Schwedendemokraten Gespräche aufnehmen sollten und diesen selbst den Zugang in die Regierung zu ermöglichen, was die Wähler aller anderen Parteien mit sehr großer Mehrheit ablehnen. Dies dürfte für die bürgerliche Allianz ein Problem bei einer Regierungsbildung werden, da zwei der vier bürgerlichen Parteien den Schritt nach rechts nicht wagen können. Dies gilt als deutliches Zeichen für ein Ende der Allianz, die gerne gemeinsam Schweden regieren will.
Schweden - Politik
Nachdem die Gelder, die die einzelnen Parteien von der Regierung erhalten, von der Menge der Mandate im Parlament abhänt, kann man nun sehr deutlich sehen, dass Sozialdemokraten, Moderaten und Grüne in Zukunft weitaus sparsamer werden müssen als bisher, da alle drei Parteien zahlreiche Mandate verloren haben. Die Grünen werden voraussichtlich auch Personal entlassen müssen, da sie keine finanziellen Rücklagen oder Sondereinnahmen haben. Als große Gewinner gelten die Sverigedemokraterna,die 13 zusätzliche Mandate bekamen und damit jährlich mit über 16 Millionen Kronen zusätzlich rechnen können.
Schweden - Wirtschaft/Verkehr
Im dritten Quartal des Jahres gingen bei der schwedischen Eisenbahn SJ doppelt so viele Ersatzforderungen ein als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, ein Recht, das jeder Passagier nutzen kann wenn ein Zug mindestens 20 Minuten Verspätung hat. Nach SJ beruhen die rund 100.000 Reklamationen mit Schadensersatzforderungen auf den im Sommer durchgeführten Gleisreparationen, mehrere Brände und die extreme Hitze, die immer wieder Gleise verbogen hat. Die Eisenbahngesellschaft will den Kunden nun zügig die ihnen zustehende Zahlungen überweisen.
Schweden - Verkehr/Gesellschaft
Mittlerweile kauft jeder fünfte Fahrradkäufer in Skåne (Schonen) ein Elektrofahrrad, was im letzten Jahr einem Verkauf von 13.600 Elektrofahrrädern entspricht. Problematisch ist dabei jedoch, dass diese Fahrräder weniger Anstrengung benötigen und im Schnitt weitaus schneller gefahren werden als klassische Fahrräder, denn dadurch steigt auch die Zahl der schweren Fahrradunfälle deutlich an. Die Ursache davon ist allerdings nicht nur die Geschwindigkeit, sondern die Tatsache, dass Elektrofahrräder vor allem von älteren Personen und wenig sportlichen Kunden gekauft werden, die Elektrofahrräder weitaus weniger beherrschen als notwendig wäre.
Schweden - Umwelt
Nach neuen Zählungen des schwedischen Naturschutzamts nimmt die Zahl der Vielfraße in Schweden wieder zu, auch wenn man immer noch nicht ganz an 600 Tiere kommt, die notwendig währen um den Bestand der Vielfraße zu gewährleisten. Ein Nachteil ist indes, dass die Zahl der Vielfraße in Norwegen rückläufig ist, jedoch eine gleichmäßige Verteilung der Tiere im nördlichen Raum angestrebt wird. Bisher kann die genaue Anzahl der Vielfraße Schwedens nur über Spurensuche und Beobachtungen geschätzt werden. Die Regionen, in denen die Tiere vorkommen, wollen daher in Zukunft mehr auf die Überwachung mit Wildkameras setzen.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
[Comic] Doomsday [1]
wallpaper-1019588
Dead Space Remake Rätsel verrät Gameplay Reveal Termin am 4. Oktober
wallpaper-1019588
Homeworld 3 – ein RTS für Anfänger und Veteranen mit grandioser Grafik und sparsamen Mikromanagement
wallpaper-1019588
The Callisto Protocol Gegner sollen nicht nur Gefährlich sondern auch beängstigend sein