Nachrichten, 30. Oktober

Schweden - Politik
Die Idee der schwedischen Regierung eine Steuer auf jede im Handel benutzte Plastiktüte zu legen wird von den Wirtschaftsverbänden des Landes stark kritisiert. Die Wirtschaft ist der Meinung, dass die Regierung damit nur Geld in die Staatskasse bringen will, denn das Umweltproblem werde damit nicht gelöst, sondern die Regierung will, nach Meinung der Verbände, dem Handel nur den schwarzen Peter zuschieben, als ob die Händler, die teilweise längst auf Recycel-tüten umgestellt haben, sich nicht um Umweltschutz kümmern würden, obwohl gerade im Handel bereits deutliche Verbesserungen zu spüren sind.
Schweden - Politik
Die Migrationsgerichte weisen die Regierung darauf hin, dass sie im kommenden Jahr auf jeden Fall 200 Millionen Kronen zusätzlich benötigen, wenn sie allein die vorliegenden Fälle behandeln sollen. Ohne diese Summe müsse vermutlich sogar Personal entlassen werden, was die Verhandlungen noch mehr verzögern werde. Die Migrationsgericht sind der Meinung, dass sie ohne diese Zusatzsumme nicht nur alle Teilzeitbeschäftigte kündigen müssen, sondern auch anderes Personal, das für die Bearbeitung aller Fälle dringend nötig sei.
Schweden - Politik
Nach einer Umfrage des privaten Fernsehkanals TV4 will jede sechste Gemeinde des Landes mehr Flüchtlinge bei sich aufnehmen als ihnen vom Migrationsamt zugeteilt werden, wobei es sich dabei bisweilen um bis zu 100 Personen handelt. Obwohl dies das wachsende Problem mit Gemeinden, die sich weigern weiterhin Flüchtlinge aufzunehmen, lösen könnte, ist diese Umverteilung nach den aktuellen Bestimmungen nicht möglich. TV4 hat allerdings nicht aufgeschlüsselt welche Zukunftschancen Flüchtlinge in Gemeinden haben, die bereit sind eine größere Menge unter ihnen aufzunehmen.
Schweden - Arbeitswelt
Obwohl weibliche Studenten im Schnitt ihre Studien besser abschließen als männliche Kommilitonen, bekommen Männer in sämtlichen akademischen Berufen ein höheres Anfangsgehalt als Frauen. Bei Wirtschaftswissenschaftler kann es sich dabei, nach einer Untersuchung von Journalisten der Fernsehanstalt SVT, um bis zu 7000 Kronen pro Monat handeln, die ein gleich ausgebildeter Mann erhält, ein Unterschied, der dann auch während des gesamten Berufslebens erhalten bleibt, oder sich sogar vergrößern kann. Nur weibliche Ingenieure in Biotechnik und Chemie liegen im Anfangsgehalt vor den Männern. Die Ursache dieses Unterschieds wurde bisher nicht untersucht.
Schweden - Medizin
Seit das Labor Unilab im Sommer sämtliche Analysen von Krebszellen übernommen hat, klagen die Kliniken über die Verspätungen bei diesen Analysen, denn die Wartezeiten können bis zu vier Monate dauern, wobei gegenwärtig rund 500 Patienten unruhig auf eine Antwort warten. Bereits im September versicherte Unilab eine Verbesserung und schnelle Antworten, ohne dass dies bisher jedoch von den Krankenhäusern in irgend einer Weise bemerkt wird. Unilab zeigt, ähnlich dem Apotektjänst, dass es keine gute Idee der Regionen ist grundsätzlich die preisgünstigsten Anbieter zu wählen, ohne vorher die Leistungsfähigkeit zu überprüfen.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Dead by Daylight nächstes Kapitel laut Insider mit For Honor Thema
wallpaper-1019588
[Comic] Crossover [1]
wallpaper-1019588
Oxenfree 2: Lost Signals erneut verschoben – nun erst 2023
wallpaper-1019588
Wo Long: Fallen Dynasty nur ein Schwierigkeitsgrad – Director spricht über Herausforderungen im Spiel