Nachrichten, 3. Juli 2017

Schweden - Politik
Seit 1968 trifft sich die politische Elite Schwedens jährlich zur Almedalsveckan auf Gotland, die sich dabei im Laufe der Jahre zu einem politischen Festival verwandelte zu dem jede Gemeinde Schwedens seine Vertreter schicken will und daher schon lange kaum noch „gewöhnliche“ Schweden, noch weder aber Touristen, Platz auf Gotland lassen. Die Kritik an dieser Entwicklung steigt von Jahr zu Jahr, da größere Gemeinden Schwedens enorme Summen für die Präsenz investieren, natürlich von Steuerzahlern finanziert, die sehr wenig von diesem Ereignis haben, jedoch Schulen und eine bessere Krankenversorgung benötigen.
Schweden - Politik
Die jüngste Meinungsumfrage des Instituts Ipsos, die im Auftrag der Dagens Nyheter entstand, zeigt, dass mittlerweile 34 Prozent der Schweden der Regierung ihr Vertrauen aussprechen, also mehr Schweden als beim Regierungsantritt. Noch bedeutender ist bei der Umfrage dass 38 Prozent der schwedischen Wähler glauben dass die Sozialdemokraten auch nach den Wahlen 2018 an der Macht bleiben, also 14 Prozent mehr als diejenigen, die an eine Ablösung durch die Moderaterna glauben.
Schweden - Politik
In einem Debattenartikel in der Abendzeitung Expressen fordert Ebba Busch Thor, die Vorsitzende der Christdemokraten Schwedens, die Regierung auf die Finanzierung von Moscheen auf schwedischem Gebiet durch das Ausland ganz zu verbieten, da die Moscheen des Landes finanziell unabhängig von Ländern wie Katar, Saudi Arabien oder Kuweit sein müssen, um sicher zu stellen dass der ökonomische Einfluss dieser Ländern nicht noch mehr islamische Extremisten schafft. Wie die schwedische Presse in mehreren Fällen aufdecken konnte, werden in sehr vielen Moscheen Schwedens die Imame von einem der Demokratie feindlich gegenüberstehenden Landes ausgewählt und finanziert.
Schweden - Ausbildung
Nach einer Meinungsumfrage des Instituts Novus, das das Staatsfernsehen SVT beauftrage, wollen 64 Prozent der Schweden die freie Schulwahl behalten, wobei diese hohe Zahl vor allem durch die Wähler aller rechten und bürgerlichen Parteien zu Stand kommt, denn 82 Prozent der Wähler der bürgerlichen Parteien und 78 Prozent der Wähler der Sverigedemokraterna bestehen auf die freie Schulwahl, was natürlich auch damit zusammenhängt dass diese Wähler in sogenannten privilegierten Gegenden wohnen und ihre Kinder kaum mit den Kindern von Flüchtlingen mischen wollen, da diese meist ein geringeres Bildungsniveau und weniger Motivation mitbringen.
Schweden - Kriminalität/Gesellschaft
Nach dem Ende des Bråvalla-Festivals in Norrköping gingen bei der Polizei bisher vier Anzeigen wegen Vergewaltigung und 23 Anzeigen wegen sexueller Belästigung ein, was die Veranstalter in ihrer Entscheidung bestätigt das Festival für das kommende Jahr abzusagen. Ministerpräsident Stefan Löfven erklärte daraufhin, während seiner Schwedenreise, dass die Regierung diese Situation abstellen wird, ohne allerdings sagen zu können wie die Regierung dies bewerkstelligen kann, denn Bråvalla war dieses Jahr mehr überwacht als jedes Jahr zuvor, konnte die Übergriffe jedoch trotzdem nicht verhindern.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen
wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt