Nachrichten, 27. Juli 2017

Schweden - Politik
Nachdem gestern die Opposition offiziell bekannt gab ein Misstrauensvotum gegen Innenminister Anders Ygeman, Verteidigungsminister Peter Hultqvist und Infrastrukturministerin Anna Johansson einzuleiten, rief die Regierung sämtliche Minister zu einer außerordentlichen Sitzung um eine Strategie auszuarbeiten. Ministerpräsident Stefan Löfven wollte jedoch gestern keine Antwort über die Zukunft der genannten Minister oder auch die Regierung geben, obwohl es nur zwei mögliche Lösungen gibt, nämlich den Rücktritt der drei Problemminister, oder einen Rücktritt der Regierung, wobei letzteres jedoch kaum die tatsächliche Regierungskrise lösen kann und zu vorgezogenen Neuwahlen führen muss, was wiederum bedeuten würde dass im kommenden Jahr zweimal gewählt werden muss.
Schweden - Politik
Jonas Sjöstedt will sich hinsichtlich eines Misstrauensvotums nicht hinter die Forderung der Opposition stellen, die auf diese Weise drei Minister der aktuellen Regierung zum Rücktritt zwingen will, auch wenn Sjöstedt ebenfalls der Meinung ist dass Anna Johansson, die für das schwedischen Kraftfahrt-Bundesamts  (Transportstyrelsen) zuständige Ministerin, ihr Amt abgeben müsse. Allerdings plant Sjöstedt auch die bürgerlichen Parteien beim Konstitutionsausschuss anzuzeigen, da diese während ihrer Regierungszeit entschieden hatten die Daten des Amtes im Ausland zu lagern und zu verwalten, da dies als billiger angesehen wurde. Sjöstedt ist bisher der einzige, der die Verantwortung nicht nur der aktuellen Regierung auflastet, sondern auch jenen, die dieses Risiko ermöglichten.
Schweden - Wirtschaft
Die schwedische Holzindustrie hofft mit einem Verbot von Plastiktüten oder einer bedeutenden Preiserhöhung dieser Tüten einen neuen bedeutenden Markt erobern zu können, denn in vielen Punkten und dank neuer Techniken könnten Papiertüten die aktuelle Plastiktüte zu ersetzen. Probleme sieht man indes noch dabei dass die neuen Papiertüten auch wasserfest sein müssen und zum Teil auch durchsichtig sein sollten, was gegenwärtig noch ein bedeutendes Problem ist. Die Rechnung kann aber auch noch aus einem anderen Grund nicht aufgehen, da man sehr viel Energie und Wasser benötigt um Papiertüten herstellen zu können und der Holzpreis noch über Jahre hinaus höher sein wird als Öl, der Rohstoff von Plastiktüten.
Schweden - Umwelt
Das Grundwassermangel Schwedens, der seit längerer Zeit auf Öland und im Svealand herrscht, dehnt sich immer mehr nach Norden und Westen des Landes aus und beginnt damit auch die Landwirtschaft Schwedens zu bedrohen, da, zum Beispiel, jede Kuh pro Tag 100 Liter Wasser benötigt, eine Menge, die man auf die Dauer nicht in Tankwagen anfahren kann. Auch starke Sommerregen können das aktuelle Problem nicht mehr beseitigen, sondern die Senkung des Grundwasserspiegels nur noch reduzieren. Auch für das kommende Jahr kann das Grundwasserproblem nur durch lang anhaltende Regenfälle und sehr viel Schnee in den Bergen beseitigt werden.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


wallpaper-1019588
Flugstunden für serpentesische Passagiere
wallpaper-1019588
Algarve: Bibbern wegen Kältewelle
wallpaper-1019588
Geheiminfiltration in unbequemer Nachbarschaft
wallpaper-1019588
Mediterraner Linsensalat
wallpaper-1019588
Montagsfrage
wallpaper-1019588
Bacon & Honey Peppers Dip – Dip und Burgersauce in Einem
wallpaper-1019588
Ich ermahnte die Kröte zu mehr Vorsicht
wallpaper-1019588
Beauty Styler und Sensitive Shave: Neuheiten von Veet