Nachrichten, 23. Juli 2017

Schweden - Politik
Der neu ernannte Generaldirektor des schwedischen Kraftfahrt-Bundesamts  (Transportstyrelsen) sieht keine größeren Probleme dabei dass geheime Daten des Amtes an fremde Mächte und selbst Kriminelle gegangen sein können und versichert dass das Amt mittlerweile wieder vollkommen gemäß der schwedischen Gesetze arbeite. Dennoch muss er zugeben dass die Sicherheitsarbeiten nicht abgeschlossen sind und er bedauert lediglich dass Personal, das über die Sicherheitsprobleme aufmerksam machen wollte, zum Schweigen verpflichtet wurde. Der neue Generaldirektor geht sogar so weit zu behaupten dass sich die Personen, deren Angaben und Fotos in Tschechien landeten, deswegen keine Gedanken machen müssten, selbst jene nicht deren Identität geschützt sei.
Schweden - Politik
Das schwedische Migrationsamt wird ab diesem August erneut vor Probleme gestellt, denn in diesem Monat laufen die ersten vorübergehenden Aufenthaltsgenehmigungen ab, die seit dem hohen Flüchtlingsandrang des vergangenen Jahres vergeben werden. Noch in diesem Jahr werden daher, zu den üblichen Anträgen auf Aufenthaltsgenehmigungen, 13.500 Anträge auf eine verlängerte Aufenthaltsgenehmigung beim Amt eingehen. Wie schnell diese Anträge geprüft werden können, ist indes ungewiss, denn noch warten nahezu 60.000 Erstanträge auf ihre Bearbeitung.
Schweden - Ausbildung
Bei mehreren Studienzweigen wurden dieses Jahr mehr Studenten aufgenommen als im vergangenen Jahr. Betroffen sind dabei Ausbildungen zu Ärzten, Lehrern, Krankenschwestern und einigen anderen Mangelberufen. Die größte Steigerung konnte man beim Grundstudium zum Lehramt bemerken, denn hier akzeptierten die Universitäten dieses Jahr 700 Studenten mehr Studenten als im Vorjahr. Auch wenn die Zahlen positiv sind, so ist dabei zu bedenken dass gerade beim Lehramt am meisten Studenten abspringen, das tatsächliche Ergebnisse daher erst in einigen Jahren zu sehen ist.
Schweden - Medizin/Arbeitswelt
Da die Geburtsabteilungen der schwedischen Krankenhäuser diesen Sommer aus Personalmangel nur mit minimaler Besetzung arbeiten können, teilweise aber auch geschlossen haben, wird es nicht nur zu einem Problem in dieser Zeit ein Kind zu bekommen, sondern ein gleich großes Problem entsteht bei der Beratung zum Stillen, obwohl gerade Frauen, die dabei Probleme haben, unmittelbar Hilfe benötigen. Nach dem Rat schwedischer Ärzte ist das Stillen während der ersten sechs Monate die beste Ernährungsmöglichkeit für Kleinkinder.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.


wallpaper-1019588
#Mangamonat Q & A: Cross Cult Verlag
wallpaper-1019588
Wutrichter sieht Bremslichter
wallpaper-1019588
Wie man vor Glück übersprudelt
wallpaper-1019588
Tag des Erdbeer-Sahne-Kuchens – National Strawberry Cream Pie Day in den USA
wallpaper-1019588
Die 5 schönsten Leuchttürme an der niedersächsischen Nordsee
wallpaper-1019588
Das Almdorf Seinerzeit – Luxus in den Nockbergen
wallpaper-1019588
Erste Einschätzung der Flutkatastrophe spricht von „Millionenschaden“
wallpaper-1019588
Tierhaarallergie mit Naturheilkunde behandeln