Nachrichten, 14. Juli 2018

Schweden - Politik
Das neue Gesetz, das jugendlichen Flüchtlingen, die ohne Angehörige nach Schweden kamen, eine neue Möglichkeit für eine Aufenthaltsgenehmigung bieten soll, indem diese Jugendliche eine Ausbildung beenden dürfen und dann weitere sechs Monate Zeit haben um eine Arbeitsstelle zu finden, wird sowohl in Malmö, als auch in Stockholm, von den Migrationsgerichten nicht anerkannt, da, nach Meinung der beiden Gerichte, übergeordnete Gesetze dem neuen Gesetz widersprechen. Nun muss das oberste Migrationsgericht entscheiden ob auch nur einer der betroffenen Jugendlichen nach dem neuen Gesetz bleiben darf oder mit der Ausweisung rechnen muss.
Schweden - Politik/Recht
Nachdem eine nazistische Gruppierung dieses Jahr erneut für Übergriffe und Aggressionen während der politischen Almedalswoche auf Gotland verantwortlich war, will die schwedische Regierung nun ein Gesetz schaffen, das es ermöglicht jede Art von nachweislich extremistischen Gruppierungen zu verbieten. Die Regierung will dieses Gesetz, in Zusammenarbeit mit der Opposition, möglichst schnell auf die Wege bringen, so dass ein Verbot von diesen Organisationen bereits ab 2020 gültig sein kann. Die Moderaterna begrüßen zwar den Vorstoß, wollen jedoch einen eigenen Gesetzesvorschlag ausarbeiten.
Schweden - Ausbildung/Arbeitswelt
Nach den Zahlen des Universitäts- und Hochschulrates geht die Zahl der in den 90er Jahren geborenen Studenten während der letzten Jahre permanent zurück, obwohl der Andrang zu einer Hochschulbildung bei anderen Altersgruppen steigt. Die Ursache dürfte jedoch nicht ein Desinteresse der Jugendlichen sein, sondern die Arbeitgeber suchen verstärkt Personen mit Abitur um ihnen im Unternehmen eine Zukunftschance zu bieten, die oft besser bezahlt wird als ein Berufseinstieg nach einem Hochschul- oder Universitätsabschluss. Immer mehr Jugendliche greifen daher zu einem früheren Berufseinstieg statt zu einer höheren Ausbildung.
Schweden - Recht/Gesellschaft
Auch wenn Kinderehen in Schweden grundsätzlich verboten sind, zeigen die aktuellen Zahlen, dass während der letzten Jahre immer mehr Mädchen und junge Frauen ohne Angehörige nach Schweden kommen und dann von den Sozialämtern in Familien untergebracht wurden, die eine engere Beziehung  zu diesen teils extrem jungen Frauen haben, unter anderem bei dem bereits in Schweden lebenden Ehemann. Auch wenn bei den Ämtern bekannt ist, dass auf diese Weise die Ehrengewalt und illegale Kinderehen unterstützt werden, bleiben die Kontrollen hinsichtlich der Unterkünfte sehr oberflächlich, da man sonst eine sichere Unterkunft für die Mädchen oder jungen Frauen zur Verfügung stellen müsste.
Schweden - Umwelt/Gesellschaft
Der steigende Wassermangel in Schweden führt dieses Jahr dazu, dass die Nachfrage nach Entsalzungsanlagen für Meerwasser bedeutend ansteigt, sowohl von Gemeinden und Firmen, als auch von Privatpersonen, die dieses Jahr plötzlich lernen mussten, dass der Zugang zu Frischwasser nicht grundsätzlich garantiert werden kann. Das dafür angewandte Membran-Filtersystem wird in Schweden insbesondere auf Gotland und auf Öland bereits längere Zeit von einigen Gemeinden eingesetzt, da es auf den beiden Inseln regelmäßig zu Trinkwasserproblemen kommt.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich