Nachrichten, 13. Juli 2018

Schweden - Politik
Die erweiterten Grenzkontrollen an wichtigen Flugplätzen und Häfen Schwedens zeigten bisher, gemessen an Kosten und Aufwand, kaum einen Erfolg, denn seit dem 2. Juli wurde dabei lediglich neun Personen die Einreise in Schweden verweigert, darunter Flüchtlinge, die ohne jeden Ausweis in Schweden einreisen wollten um hier um Asyl anzusuchen. Die Kontrollen werden, zumindest nach außen, ohne klares System durchgeführt und betreffen nicht alle Flugzeuge und Schiffe. Die schwedische Grenzpolizei kann frei entscheiden bei welchen Flügen und welchen Schiffsreisen welche Personen kontrolliert werden.
Schweden - Ausbildung
Gestern wurde bekannt, dass diesen Herbst 275.000 Antragsteller einen Studienplatz an einer der 26 Hochschulen und Universitäten des Landes erhalten, also 2,2 Prozent mehr als im vergangenen Jahr, was allerdings auch damit zusammenhängen kann, dass an mehreren Universitäten zusätzliche Ausbildungen angeboten wurden. Als sehr problematisch wird allerdings gesehen, dass sich dieses Jahr sehr viele Abiturienten für Studien anmeldeten bei denen sie die Grundvoraussetzungen nicht erfüllen, also abgelehnt werden, denn alle diese zukünftigen Studenten hätten bei der richtigen Studienwahl auch die Chance im Herbst ein Studium beginnen zu können.
Schweden - Medizin
Innerhalb eines Jahres hat sich in Schweden die Anzahl der Frauen, die Eier einfrieren lassen um später in ihrem Leben ein Kind zu bekommen, um 50 Prozent erhöht. Aber auch wenn dies zwischen 40.000 und 100.000 Kronen kostet, so zeigen bisherige Studien, dass diese Methode nur selten zu einer Geburt führt, überwiegend deswegen, weil die Frauen bereits bei Einfrieren der Eizellen über 40 Jahre als sind und es dann, einige Jahre später oft unmöglich ist, dass sie noch Kinder bekommen können. Das Problem hierbei ist, dass eine Karriere oft nur ohne Kind möglich ist, aber eine Geburt nach 40 Jahren immer mit Komplikationen verbunden sein kann und die Eizellen nach dem 35. Lebensjahr immer seltener befruchtet werden kann.
Schweden - Immobilien/Ausbildung
Wie bereits in den vergangenen Jahren, so werden in diesen Tagen sehr viele neu zugelassenen Studenten auf Wohnungssuche in den Städten gehen in denen sie einen Studienplatz fanden, jedoch sehr bald feststellen, dass sie ihren Studienplatz nicht annehmen können, weil sie keine Wohnung finden können, oder auch die angebotenen Wohnungen unmöglich bezahlen können. Studenten, die nicht von reichen Eltern kommen und damit überteuerte Wohnungen akzeptieren können, sind entweder gezwungen nach einer, ebenfalls sehr teuren, Untermiete zu suchen, oder den Traum des Wahlstudiums aufzugeben.
Weitere Information stehen der Presse unter Pressedienste und Presseinformationen zur Verfügung.

Copyright: Herbert Kårlin

wallpaper-1019588
Haarpflege-Knowhow für schönes, gepflegtes Haar
wallpaper-1019588
[Manga] MoMo – the blood taker [1]
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Hamburg: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Hamburg: Top 5 Berater:innen