[Nachmachtipp] Wandbild aus Nägeln


Neulich auf einem meiner Flohmarkt-Streifzüge habe ich eine Schatzkiste gefunden,
die bis oben hin gefüllt war mit verschieden farbigem Garn, einer Million (mindestens) Nägel, Papier, Holzresten und einem uralten verstaubten Buch über Fadenspannbilder.
Quasi ein DIY Kit aus den 70ern.
Dementsprechend sahen auch viele der Vorlagen aus dem Buch aus. Formen und Muster, die man sich heute so wohl kaum mehr in die Wohnung hängen würde.
Eine Idee habe ich aber dennoch gefunden, die ich leicht abgewandelt habe und so nun zeitgemäß und modern wirkt: ein Ornament in Blattform, welches in verschiedenen Grüntönen gehalten ist.
[Nachmachtipp] Wandbild aus Nägeln
[Nachmachtipp] Wandbild aus Nägeln
[Nachmachtipp] Wandbild aus Nägeln

Du brauchst:

○ Holzplatte
○ Papier
○ Acrylfarbe und Pinsel, weißer Lackspray (falls ihr die Platte auch anmalen wollt)
○ Garn in Dunkel- und Hellgrün
○ viele Nägel
○ kleine Zange, Hammer, Schere
○ Malerkrepp

So gehts:

  • Zuerst wird die Holzplatte angemalt. Ich habe mich hier für Weiß entschieden, da der grüne Garn so viel besser zur Geltung kommt. Die Farbe gut trocken lassen und in der Zwischenzeit das Blatt auf Papier zeichnen. Ich selbst habe die Vorlage dafür aus dem alten Buch entommen, wer gerne dasselbe Blatt möchte, kann mich gerne anschreiben und ich schick euch die Vorlage per Mail. Platziert nun die Vorlage auf dem Holz und klebt alle Seiten mit Malerkrepp fest.
  • Nun wird gehämmert. Ich hoffe, ihr habt (auch) nette Nachbarn. :-)Die Nägel entlang der Vorlage in die Holzplatte schlagen und zwar in einem Abstand von ca. 5mm, was aber auch von der Dicke eures Garns abhängt. Wenn er sehr dünn ist , so wie meiner, sieht es mit größerem Abstand einfach nicht schön aus. Aber das ist auch Geschmacksache. Damit ihr die Nägel schön gerade und gleichmäßig einschlagen könnt, ohne euch ständig auf den Daumen zu hauen, verwendet dafür eine kleine Zange, mit der ihr den Nagel einfach fixieren könnt.
  • Wenn ihr damit fertig seid, könnt ihr das Vorlagenpapier einfach abreißen. Papierreste an den Nägeln entfernt ihr mit einer Pinzette und wer mag sprüht noch die goldenen Nägelköpfe weiß.
  • Nun beginnt ihr mit dem dunkelgrünen Faden, den ihr jeweils an die innere Ecke einer Blattaufteilung festknotet und dann mit jedem weiteren einzelnen Nagel dieses Blattteils verbindet.Mit dem hellgrünen Faden beginnt ihr ca. in der Mitte der Blattaufteilung und verbindet so die Nagel zum Blattrand hin, sodass sich eine schöne Schattierung ergibt.Das wiederholt ihr nun bei jedem Blattteil, bis ihr fertig seid. Die Enden der Fäden knotet ihr einfach jeweils am Nagel fest. 

[Nachmachtipp] Wandbild aus Nägeln
[Nachmachtipp] Wandbild aus Nägeln
Ich mag mein neues Wandbild aus Nägeln und Faden sehr. Auch das Motiv, denn ich finde den aktuellen Trend der Wohnraumbegrünung durch Zimmerpflanzen und den vielen bunten Botanical Prints einfach toll. Wie sehen eure Fadenbilder aus? Bestimmt habt ihr auch irgendwann schon mal welche gemacht? 
Viel Spaß beim Nachmachen!Rebecca
PS: Übriggeblieben ist mir eine riesige Kiste randvoll mit wunderschönem Garn.
Hat vielleicht jemand Verwendung dafür? Ich gehöre leider zu den Näh-Analphabeten und kann mit dieser Menge nichts anfangen und ich freu mich, wenn die Kiste in kreative Hände kommt.
Schreibt mir gerne eine kurze Mail, wenn ihr Interesse habt.
[Nachmachtipp] Wandbild aus Nägeln




wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
Eukalyptus überwintern: Das gilt es zu beachten
wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung
wallpaper-1019588
Wolfgang Thon – Das Lied der Dämonen