Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi

Informationen

Man stelle sich eine Stadt vor, in der sich der exotische Stil des alten unmerklich mit dem dynamischen Gesicht des neuen Asien mischt und wo Mittelalter und Moderne friedlich nebeneinander existieren. Eine Stadt mit einer herrlichen Mischung aus Pariser Armut, asiatischem Tempo und einer architektonischen Vielfalt, die nicht mit dem Bulldozer zerstoert wird, so wie es zahlreiche andere Haupstaedte dieser Region  mit ihren alten Bauwerken machen. In Hanoi wird aus dieser Fantasie Wirklichkeit.
Unablaessig knattern Schwadronen von Motorraedern durch die verwinkelten Strassen der Altstadt, die seit fast 1000 Jahren als Handels- und Geschaeftszentrum dient, und nach wie vor der beste Ort ist, um dieser auflebenden Stadt auf den Puls zu fuehlen. Haendler mit kegelfoermigen Hueten preisen Waren an und Einheimische nippen an Kaffee oder Bier, waehrend sie die vielen Touristen beobachten, die durch die Gegend streifen. Hanoi hat alles zu bieten: uralte Geschichte, ein koloniales Erbe und ein modernes Erscheinungsbild. Es gibt keinen besseren Ort, um die Widersprueche des modernen Vietnam zu entwirren.
Angekommen frueh morgens gegen 8:00 Uhr mit Sinh Cafe Bus, haben wir eine Taxi genommen zum Hostel (spaeter haben wir herausbekommen, dass der Taxipreis eigentlich nur die haelfte ist, es gibt hier einige die am Taximeter drehen und so haben wir statt 70000 VD 135000 VD bezahlt, also besser aufpassen, wenn das Taximeter zu schnell laeuft, dann ist dies manipuliert. Taxi Group ist absolut ok!)
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi
Nachdem wir im Hostel angekommen sind, haben wir unsere Sachen zusammengepackt und sind auf die Suche nach einem Computerladen gegangen, da wir uns irgendwo einen Virus eingefangen haben und nix mehr ging. Gott sei dank haben wir auch etwas gefunden, die haben zwar kein englisch verstanden, aber mit Haenden und Fuessen ging das schon, nachdem die ein neues Antivirenprogramm hochgeladen haben und auch nochmal ein neues windows, da der virus meines zerstoert hatte, wurden auch unsere USB Sticks nochmal geprueft und die Viren entfernt, das ganze dauerte 3h und wir mussten keinen Cent dafuer bezahlen. Anschliessend haben wir noch einen Nikon Laden gesucht, da in Sandros Kamera (Waterproof) Wasser beim schnorcheln reingelaufen ist, naja und sie nun nicht mehr funktioniert, aber keine konnte weiterhelfen, jetzt kann er sie erst in Deitschland einschicken, voll bloed, denn er ist ja noch eine Weile laenger unterwegs.
Am Abend sind wir noch ein wenig durch die Gassen der Altstadt geschlendert....
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station HanoiNach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi


Hanoi Hostel

Es gibt 2 dieser Hostels, welche direkt in der Altstadt liegen. Nur wenige Minuten voneinander getrennt. Wir haben auch hier wieder ueber Hostelworld gebucht und mit unsere Wegbeschreibung uns von dem Busstop mit dem Taxi ins Hostel bringen lassen. In direkter Umgebung sind zahlreiche kleine Restaurants. Die Zimmer sind recht sauber mit Klimaanlage und Kuehlschrank, sowie Bad. Ein 8-Betten Dorm kostet 5 Euro p/P. Ein kleines Fruehstueck ist inclusive und auch hier kann man wie auch ueberall anders verschiedene Touren und Bus und Bahntickets buchen. Das Personal ist auch sehr freundlich und das neue Hostel ist sehr ruhig.
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station Hanoi
Nach 5571km im Bus von Bangkok: letzte Station HanoiAlle Hostels und Guesthouses haben PC’s, sowie Free Wifi im Angebot,man sollte aber an den PC;s aufpassen. Dass wenn man einen USB Stick oder diverse andere Geraete anschliesst, das man sich keinen Virus einfaengt.

Gecko Restaurant

89 Hang Bo Str.
Ein sehr kleines Restaurant mit internationaler Kueche, max. Sitzplatzkapazitaet war vielleicht 15 Pax. Sehr gemuetlcih und die Speisen sind sehr lecker. Das Personal ist sehr freundlich.

wallpaper-1019588
Gastbeitrag: Vegane Ernährung als Sportler
wallpaper-1019588
Tag der Golfer – der National Golfer’s Day in den Vereinigten Staaten
wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Taste The World
wallpaper-1019588
Bratapfelauflauf mit Honig-Karamell
wallpaper-1019588
Iris Award für TV-Serie “Hierro”
wallpaper-1019588
Gelöst: Empfänger erhalten Winmail.dat anstelle von Mailanhängen