Müll, Müll, Müll

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meinen Müll vom Januar zeigen. Es ist wieder einiges zusammengekommen, nicht so viel wie die Monate davor, aber ich habe zum Beispiel ein paar Kleingrößen aus den Kalendern aufgebraucht, aber seht selbst:


Müll, Müll, MüllListerine no words needed.

Von Isana habe ich die You Are so Loved Seife aufgebraucht. Die sieht total niedlich aus, oder? Die hat auch ganz gut gerochen und die Isanaseifen mag ich auch lieber, als die von Balea.

Dann habe ich von Schauma die Repair & Pflege Spülung aufgebraucht. Die war in Ordnung, aber das wäre nichts was ich nachkaufen würde, einfach weil ich das Gefühl habe, dass das nichts was wirklich gemacht hat.

Von Nivea habe ich das Volumen und Kraft Shampoo leer gemacht. Das fand ich in Ordnung, meine Haare haben nicht so extrem schnell nachgefettet. Kann ich empfehlen.


Dann ist von Dr. Botanicals die Lemon Superfood Rescue Butter leer geworden. Die habe ich erst als Fußcreme verwendet und später dann als Handcreme, hat beides ganz gut funktioniert, müsste ich aber nicht nochmal haben.

Von Dove habe ich die Reichhaltige Pflegedusche aufgebraucht, mag ich sehr gern, nur ist die Verpackung etwas störrisch.

Ein weiteres Duschgel ist leer geworden und zwar von Giorgio Armani das Si Duschgel. Roch extrem aber nicht schlecht, aber solche Duschgele kaufe ich mir nicht.

Das Pinselshampoo von For Your Beauty ist auch leer, das mag ich sehr gern und das werde ich mir auch nachkaufen, ich will erstmal kleine Shampooflaschen zum Pinselwaschen aufbrauchen.

Von Lacoste habe ich die Bodylotion leer gemacht. Der Duft erinnert mich immer an meine Mama, weil sie den früher immer getragen hat, aber auch solche Bodylotions kaufe ich nicht nach.

Die Haarkur von Swiss O Par mit Arganöl habe ich auch leer bekommen, die finde ich immer ganz nett, aber die kaufe ich selbst nicht nach.

Dann ist von Kiehls die Multi-Corrective Cream leer geworden. Die hat mir nicht so gut gefallen, ich habe auch das Gefühl gehabt, dass ich durch diese Creme unreine Haut bekommen habe.

Und von Oral B habe ich die Zahnfleisch & -schmerz Pro Repair Zahnpasta aufgebraucht, die hatte einen etwas gewöhnungsbedürftigen Geschmack, aber war in Ordnung.


Müll, Müll, MüllDann habe ich von ebelin den Express Nagellackentferner aufgebraucht und auch wieder nachgekauft. Den mag ich am liebsten.

Zwei mylittlebeauty Produkte sind auch leer geworden, einmal eine Handcreme, die sehr angenehm auf der Haut war und dann ein Serum, welches ich auch total gern mag.

Von Yankee Candle habe ich das Vanilla Cupcake Tarte aufgebraucht, das roch super lecker, das würde ich mir nochmal mitnehmen.

Dann meine Lieblingsabschminktücher von Balea.


Baden war ich mit treaclemoon the berry way of life, das war in Ordnung; mit Kneipp Danke mit Sonnenblume und Palmarosa, das fand ich auch nicht schlecht, da habe ich mir aber noch Schaumbad hinterher gekippt, genauso wie bei dem Isana Schmusekatze. Das würde ich mir aber nicht nachkaufen.

Masken:

Garnier Hydra Bomb Tuchmaske Nacht - die war sehr feuchtigkeitsspendend, würde ich nachkaufen.

Schaebens Mandeltraum Maske - die war auch sehr pflegend, hat grad an den kalten Tagen gut getan.

Eveline Hydra Detox Maske - die war ganz angenehm auf der Haut, aber etwas wässrig, müsste ich nicht nochmal haben.

Schaebens Multimasking Maske - ich bin nicht so der Fan von diesen drei Steps, ich verwende das immer etwas anders. Ich kaufe mir die selbst nicht, sondern habe die irgendwie immer in Boxen, aber ich verwende sie trotzdem.

So ihr Lieben, das war mein Müll. Welches Produkt war davon am interessantesten für euch?

Bis bald.

Eure Therese 

wallpaper-1019588
Schnulzengschnas im Jägerwirt Mariazell
wallpaper-1019588
Die richtige Kleidung fürs Vorstellungsgespräch
wallpaper-1019588
Stielmus, Linsen und Huhn
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Zweierlei Maß
wallpaper-1019588
Foto: Sonnenuntergang hinter der Burg Lüdinghausen
wallpaper-1019588
Interior – Trockenblumentrend ungebrochen – farbloser Farn
wallpaper-1019588
Rezension: Scythe. Das Vermächtnis der Ältesten - Neal Shusterman