Muckl & ihr (Adoptiv-)Sohn ;-)

Muckl ist eine Katze, die die „Nähe“ einer anderen Katze nicht ertragen kann, sie braucht immer ihren „Freiraum“. Einzige Ausnahme ist hier ihr Sohn Pascha … besser gesagt, ihr Adoptivsohn ;) Muckl war ca. 9 Monate alt, als ich mit dem kleinen Pascha zuhause ankam. Er war 5,5 Wochen alt, hatte Durchfall und roch dementsprechend übel. Muckl hat sofort ganz deutlich gezeigt, dass sie mit diesem kleinen Stinker nichts zu tun haben möchte und daß er am besten ganz schnell wieder aus ihrem Revier verschwinden sollte. Nach ein paar Tagen (in denen sich an der Beziehung zwischen den beiden leider nichts besserte) wurde Pascha sehr krank … und auf einmal war Muckl total besorgt und kümmerte sich liebevoll um den kleinen Mann. Ab diesem Zeitpunkt waren die beiden wie Mama und Sohn … und daran hat sich bis heute nichts geändert :)

Gestern nachmittag lag Pascha auf meinem Kopfkissen und Muckl legte sich direkt daneben in „ihr“ Bett. Bei keiner anderen Katze hätte sie das getan, im Gegenteil, sie hätte mal kurz das Kopfkissen „leergefegt“ um es sich dort selber gemütlich zu machen ;)

Muckl & ihr (Adoptiv-)Sohn ;-)Muckl & ihr (Adoptiv-)Sohn ;-)Nach kurzer Zeit sah ich dann aber, dass Pascha im Wohnzimmer lag und ging nachschauen, wie es auf meinem Bett aussah … war ja klar ;)

Muckl & ihr (Adoptiv-)Sohn ;-)


wallpaper-1019588
Die VELOBerlin in neuer Kulisse
wallpaper-1019588
Motivation für Gesundes: Mein Leben mit einer Krankheit
wallpaper-1019588
BAG: Keine Karenzentschädigung nach Rücktritt vom Wettbewerbsverbot!
wallpaper-1019588
Atemlos durch die Nacht
wallpaper-1019588
Hafen von Cala Ratjada
wallpaper-1019588
Erklärung von Bernhard Purin, Direktor des Jüdischen Museums München zur #ausgehetzt-Demonstration
wallpaper-1019588
Willkommen im neuen Zeitalter für individuelles Wohlbefinden
wallpaper-1019588
Bleeth: Schwerstarbeit