Mordversuch Melle

Mordversuch Melle – 45-jähriger durch Messerstich lebensgefährlich verletzt

Mordversuch Melle (ots/DAS) – Bei einem Messerangriff in Melle am Montagabend erlitt ein 45 Jahre alter Mann lebensgefährliche Verletzungen. Wie die Polizei Osnabrück mitteilte, informierten Zeugen über den Notruf der Polizei die Beamten über die Tat. Als die Einsatzkräfte am Tatort erschienen, stelle sich ihnen der mutmaßliche Täter im Alter von 39 Jahren. Der Mann gab an den 45-jährigen durch Messerstiche verletzt zu haben. Er händigte die mutmaßliche Tatwaffe der Polizei aus und ließ sich ohne Widerstand von den Beamten festnehmen. Zeugen kümmerten sich um das Opfer.

Der verletzte Mann wurde in ein Osnabrücker Krankenhaus gebracht und sofort notoperiert. Es besteht akute Lebensgefahr. Dem Täter wurden Blutproben entnommen, er verbrachte die Nacht in der Zelle bei der Polizei, wird verantwortlich vernommen und im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Grund für den Angriff könnten Beziehungs- bzw. Eifersuchtsprobleme sein.

Nach ersten Erkenntnissen suchte der Täter das Opfer in dessen Wohnung auf und stach auf ihn ein. Die 39-jährige EX-Freundin des Täters, die sich in der Wohnung des Opfers aufhielt, flüchtete und versteckte sich. Der schwer Verletzte konnte sich auf die Straße schleppen und brach dort zusammen. Der Täter wurde festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte