Montags-Mantra: Om namah shivayah

Bild "Shiva Shiva!"
Sehr guter Titel! Da jubelt das Yogalehrerinnen-Herz in mir und hat mich sofort angesprochen. Endlich kommen mehr Bücher über die indische Götterwelt auf den Büchermarkt-Himmel. Der Autor Kalashatra Govinda, dessen Praxisbuch über die Chakren mich schon seid Jahren begleitet, hat nun dieses wundervolle Werk geschrieben.
Mit diesem Buch mache ich es mir gerne auf dem Sofa bequem!
Es ist ein wenig, wie ein Märchenbuch für Erwachsene. Neulich fragte mich jemand, ob es auch für Kinder geeignet sei. Nun ja, es rollen schon ein, zwei Köpfe in den Geschichten. Und Shiva ist hier ganz weit vorne! Schließlich hat er seinen eigenen Sohn Ganesha geköpft und ihm einen Elefantenkopf verpasst. Süß, nicht wahr? Aber gut auch die Gebrüder Grimm waren in ihren Geschichten bestimmt nicht weniger grausam. Einige Geschichten würde ich meinem Sohn nicht unbedingt direkt vor dem Schlafengehen zumuten. Aber auch das ist bestimmt von Kind zu Kind und Familie zu Familie unterschiedlich. Aber bitte erst einmal selbst durchlese und dann entscheiden, was man seine Kinder weitergeben möchte. In Indien gibt es dieses Geschichten ja auch nett verpackt in Comics. Habe leider versäumt beim letzten Indienaufenthalt welche mitzubringen. (Also, wer das nächste mal nach Indien kommt: bring' gerne ein paar Göttercomics mit.)
Es geht also schonmal heiß her in der indischen Mythologie. Da kann man schonmal schnell den Überblick verlieren. Aber wer dieses Buch hat, kann sich ein wenig mehr Klarheit über Shiva, Ganesha und Co. verschaffen, denn die wichtigsten Gottheiten werden hier sehr schön vorgestellt. Zu jeder vorgestellten Gottheit, gibt es eine schöne Abbildung und einen übersichtlichen Steckbrief, um sich auf die Schnelle mit dem jeweiligen Gott vertraut zu machen. Hier werden kurz die wichtigsten Eigenschaften benannt und aufgeklärt wer, wie, wo und was mit wem. Denn das ist manchmal gar nicht so leicht zu behalten und so ist dieses Buch ein gutes Nachschlagewerk, welches man sicherlich immer wieder gerne zur Hand nimmt.  Traditionelle Rituale zu den Göttern und Göttinnen werden vorgestellt, wie z.B. das indische Lichterfest Diwali oder das farbenfrohe Holi, welches auch hierzulande mittlerweile gerne gefeiert wird. Richtig gehört: Holi ist keine Erfindung der westlichen Technojünger, sondern die Inder haben's erfunden!
Wer neue Anregungen oder überhaupt Anregungen für Meditationen braucht, wird auch hier fündig. Denn du kannst über jede Gottheit meditieren und findest dazu in diesem Buch Anleitung, wie du das angehen kannst. 
Jetzt fragst du dich eventuell: ich bin doch kein Hindu, warum sollte ich mich also für die indische Götterwelt interessieren?
Antwort: weil es deinen Horizont erweitert und die unendlichen Facetten des Lebens widerspiegelt. Und leben, das wollen wir doch alle! Weisheit, Fülle, Schönheit und Neubeginn - dies alles und noch viel mehr kannst du mit Hilfe von Shiva, Kali und Konsorten entdecken. 
KALASHATRA GOVINDA
Shiva Shiva!
Das Geheimnis der indischen Götter – Mythen, Meditationen, Rituale
Gebundenes Buch, 240 Seiten13,5 x 17,5 cm
durchgehend vierfarbig
ISBN: 978-3-424-63093-0
€ 16,99 [D] € 17,50 [A] CHF 24,50* (* empf. VK-Preis) 
Verlag: Kailash


wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
NEWS: Bela B veröffentlicht seinen Debüt-Roman “Scharnow”
wallpaper-1019588
"Leto" [RUS, F 2018]
wallpaper-1019588
Waldbrand-Region Monchique blüht wieder auf
wallpaper-1019588
[Lit-Intermezzi] Meine Urlaubsschmöker – von ‚Freischwimmern‘, Flaschenpost, salzigem Sommer & Offline-Zeit!
wallpaper-1019588
Die Habermannskreuze
wallpaper-1019588
[SuB Talk] Mein SuB kommt zu Wort #38
wallpaper-1019588
fair.geht.nicht #meaninc #fullcity #unkraut #greenberlin