Molly`s laws I

Heute: Eltern-WhatsApp-Gruppen

(Da „law“ ja Englisch ist, richte ich mich ausnahmsweise nach der englischen Grammatik.)

1.Es gibt IMMER eine WhatsApp-Gruppe!

2. Obwohl Du in der WhatsApp-Gruppe bist wird es IMMER etwas geben, das Du nicht mitbekommen hast!

3. Es wird IMMER exakt 3 Frauen geben, die sich in der Gruppe gegenseitig anzicken.

4. 2 Sorten Gruppenteilnehmer solltest Du nie verärgern: die Frauen, die von sich die langweiligsten Kuschelfotos als Profilbild haben und solche mit Spitzmundkulleraugenselfiebild, *schauder*.

5. Es werden immer 10% der Mitglieder nur sporadisch und 80% NIE in die Gruppe schreiben.

6. Es wird IMMER jemanden geben, der sich nicht an die einfachsten Regeln halten kann und dafür irgendwann das komplette System / den gesamten Ablauf / das zu organisierende Ereignis an sich anzweifelt.

7. Diskussionen in WA-Gruppen machen VIEL MEHR Spaß, wenn man nebenbei per Direktnachricht mit einzelnen Gruppenmitgliedern darüber lästert.

8. Mindestes einmal im Jahr taucht das Gerücht in der Gruppe auf, Drogendealer würden den Kindergarten-/Grundschulkindern auflauern und „Süßigkeiten“ an sie verteilen.

9. Es lohnt sich bis auf eine Ausnahme IMMER, diese Gruppen auf „stumm“ zu schalten.

10. Sobald jemand fragt, wer etwas machen kann – fahren, backen, organisieren etc. – kannst Du die Stummschaltung der Gruppe getrost wieder aufheben.


Einsortiert unter:Allgemein