Mitternachtssnack #3: Veränderungen

Und die nächste durchzechte Nacht bricht an...
Hallo mal wieder, ihr Lieben!
Vielleicht habt ihr es auf meinem Blog schon gesehen (oder auch nicht), aber ich habe ein wenig mit dem Design herumgespielt. Zum Beispiel ist der Header jetzt anders. Ich persönlich muss ja sagen, dass er mir so viel besser gefällt, als er zuvor war, aber das ist wiederum Geschmackssache. Wenn ihr möchtet, könnt ihr mir ja gerne mal sagen, wie ihr ihn findet, oder ob ihr den anderen besser fandet.
Die heutige Nacht möchte ich dafür nutzen, mit euch über Veränderungen zu sprechen. Denn während ich das Design meines Blogs verändert habe, ist mir aufgefallen, wie sehr ich das hasse. Und obwohl ich überhaupt nicht zufrieden mit dem Layout war, wie es zuvor war, habe ich die neuen Einstellungen - die mir wesentlich besser gefallen - eher zähneknirschend hingenommen. Und sowas passiert mir ständig.
Es ist ja irgendwie allseits bekannt, dass der Mensch Veränderungen hasst. Zum Beispiel bin ich unzufrieden, wenn ich sehe, dass irgendein Produkt aus dem Supermarkt (sei es ein Lebensmittel oder auch ein Beautyprodukt - sowas gibt es ja bei beiden), das ich normalerweise sehr gerne benutze, eine "neue Rezeptur" hat. Dann fühle ich mich irgendwie betrogen und frage mich, wieso die Hersteller das getan  haben. Was war denn an der alten Rezeptur so falsch, sie war doch all die Jahre über gut! Oder wenn ich mein Bücherregal umräume, dann bin ich für die nächsten 24 Stunden auch nicht gerade glücklich, obwohl es mir nun besser gefällt als davor. Selbst wenn ich nur ein einziges Buch an einen anderen Ort stelle, muss ich erstmal tief durchatmen, bevor ich das so akzeptieren kann. Falls ich es akzeptieren kann. Es kann nämlich auch sein, dass ich einfach fünf Minuten später das Buch wieder an seinen Ursprungsort stelle. Das selbe mit Dekoration im ganzen Haus. Steht eine Vase bloß ein klein wenig anders als zuvor, muss sie wieder gerichtet werden. Wenn eine Freundin von mir die Haarfarbe ändert, verwirrt mich das und ihr Aussehen für die nächsten paar Tage. Natürlich meine ich das nicht böse, ich komme bloß auf diese Veränderung nicht klar. Oder wenn das Konzept einer App oder einer Website verändert wird und beispielsweise neue Features gibt oder das Design anders ist, vermeide ich diese App/Website für eine Weile.
Wirklich, sobald irgendwas irgendwo bloß ein klitzekleines bisschen anders ist als zuvor, kriege ich ein komisches Gefühl im Bauch und weiß wirklich nicht, wieso. Ist das bei euch auch so? Ich weiß, dass viele Leute Veränderungen hassen, kenne aber bloß ein paar, bei denen das genauso extrem wie bei mir ist. Ihr könnt es mich ja mal wissen lassen wie ihr das seht!
❀ ❀ 
Übrigens! (Was jetzt überhaupt nicht zum Thema passt.) Irgendwie kann ich nicht auf die Kommentare von jedem antworten. Das tut mir wahnsinnig leid, aber ich weiß leider nicht, woran das liegt. Also, falls ich euch nicht antworte, liegt das nicht daran, dass ich euch ignoriere oder sowas haha, ich kann es schlicht und ergreifend einfach nicht. Ich bedanke mich hiermit aber bei all euren lieben Kommentaren! Vor allem unter dem ersten #Mitternachtssnack, weil ihr mir da richtig tolle Tipps fürs Einschlafen gegeben habt. Vielen, vielen Dank!
Und jetzt, gute Nacht!
Liebst, eure Leonie. ♥

wallpaper-1019588
Realme 9 Pro Plus 5G preiswert im Handel
wallpaper-1019588
[Comic] Der Joker [2]
wallpaper-1019588
Warum Wirtschaft an der Hochschule Furtwangen studieren
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Anker 523 ab sofort im Handel