Mitternachtssnack #2: Schreiben

Hallo und herzlich Willkommen zu einer weiteren schlaflosen Nacht!
Wahrscheinlich wird das hier wirklich die regelmäßigste Rubrik auf meinem Blog haha. Bevor ich allerdings mit dem Thema anfange, wollte ich euch fragen, ob es euch stört, wenn ich hier allzu oft "persönlichere" Dinge anspreche. Also Dinge, die nicht direkt etwas mit dem Lesen und/oder Büchern zu tun haben. Weil montags haben wir ja den Meckermontag und sonntags den Seriensonntag. Wenn dann noch diese Mitternachtssnacks hinzukommen... würde euch das arg stören? Ich persönlich finde solche Rubriken bei anderen Blogs ja eher interessant. Aber lasst es mich wissen, wie ihr dazu steht. :)
❀ ❀ 
Heute möchte ich mal das Thema Schreiben ansprechen, da es für mich eine große Rolle in meinem Leben spielt. Schon im Kindergarten habe ich angefangen, mir eigene Geschichten auszudenken und habe diese dann auch aufs Papier gebracht, sobald ich das Schreiben gelernt hatte. Selbstverständlich waren diese in keinster Weise gut, was erwartet man denn von einem kleinen Kind, aber seitdem habe ich nie damit aufgehört und es war schon immer mein liebstes Hobby.Vor allem im letzten Jahr ist es mir aber besonders wichtig geworden, da ich 2014 im Sommer angefangen habe, Fanfiction zu schreiben. Fanfiction sind ja eher umstritten... manche sind großer Fan davon und andere sehen den Sinn dahinter nicht. Ich persönlich finde, dass Fanfiction mittlerweile schon ein eigenes Genre für sich geworden und durchaus eine Form von Literatur sind. Selbstverständlich gibt es da diese Leute, wegen deren Geschichten (oder vor allem Rechtschreibung und Grammatik) man sich wirklich an den Kopf fassen muss, aber es gibt auch wirklich talentierte Autoren unter den Fanfictionschreibern! Aber spezifisch zu diesem Thema wird es am Montag einen ausführlichen Blogeintrag geben! Heute möchte ich mich wirklich auf das Schreiben im eigentlichen Sinne beschränken. Seitdem ich also angefangen habe, Fanfiction zu schreiben, habe ich den ein oder anderen Erfolg erzielt. Auf der Plattform Wattpad ist meine Johnlock Fanfiction eine (oder die) Bekannteste und auch meistbewertetste. Außerdem bekomme ich regelmäßig sehr, sehr liebe Kommentare von meinen Lesern, die von meinem Schreibstil begeistert sind und mich immer wieder fragen, ob bald etwas Neues von mir kommt. Ich weiß, dass das jetzt mega eingebildet rüberkommt, dass ich euch das erzähle und das ist normalerweise auch nichts, womit ich angebe, allerdings haben mich diese Kommentare dazu ermutigt, immer weiterzumachen. Jetzt gerade stecke ich auch mitten in den Vorbereitungen für ein originales Buch und an diesem Progress möchte ich euch auch teilhaben lassen. Jedenfalls, falls euch das interessiert. Es würde vielleicht ein wöchentliches Update geben, in dem ich erzähle, wie weit ich gekommen bin. Bislang habe ich schon mal eine grobe Idee von der Storyline und den Charakteren. Normalerweise bin ich selbst nie wirklich so überzeugt von mir, aber in diesem Fall glaube ich, dass das vielleicht was Gutes werden könnte. :)
❀ ❀ 
So... und jetzt habe ich zusammenfassend viele Fragen an euch und würde mich tierisch freuen, wenn ihr sie in den Kommentaren beantworten könntet!
1: Stört es euch, wenn hier mehrere Dinge auf diesem Blog nichts mit Büchern/Lesen zu tun haben?2: Wie steht ihr zu Fanfiction und wollt ihr einen separaten Post dazu?3: Würde es euch interessieren, wenn ich Updates zum Fortschritt meines Projekts mache?
Gute Nacht euch allen! ♥

wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
Eukalyptus überwintern: Das gilt es zu beachten
wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung