Mit einer Vierteldrehung um die Welt

Ein Niederbayer hat das wohl schnellste Befestigungssystem der Erde erfunden. Seine innovativen Dübel sitzen mit einer 90-Grad-Schrauben-Drehung schnell und kraftschonend in vielen Baustoffen. Jetzt erobern sie den Markt von Dubai bis Großbritannien.
Eggenfelden (obx - internet-zeitung) - Vom Klopapierhalter über den Balkon bis zur Rohrleitung - weit über 5 Milliarden Dübel und Schrauben werden pro Jahr in Europa verkauft, von denen im wahrsten Sinne des Wortes viel "abhängt". Ein ehemaliger Schreiner aus Niederbayern ist dabei, diesen gigantischen Markt zu erobern. Der Produktentwickler hat das wohl schnellste Befestigungssystem der Welt erfunden. Der Clou: statt des kraft- und zeitraubenden Eindrehens der Schraube lässt sich der neue Dübel mit nur einer Viertel Schrauben-Drehung fixieren. Der Vorteil: neben der schnelleren und gesundheitsschonenden Montage eignet sich "drehfix" als Universaldübel für alle handelsüblichen Baustoffe. Mehrere Millionen der unter anderem mit dem Bayerischen Gründerpreis prämierten innovativen Kunststoffteilchen sind bereits auf Baustellen rund um den Globus im Einsatz.
Ob Ziegel oder Beton - mit Hilfe von Dübeln lassen sich Schrauben in fast jeden festen Untergrund drehen. Das Prinzip: Der Dübel wird in ein Bohrloch gesteckt und spreizt sich beim Eindrehen der Schraube. Durch den Anpressdruck halten moderne Dübel wie "drehfix" in Ziegel knapp 200 und in Beton sogar bis zu 350 Kilogramm.
Dienten anfangs noch in die Wand eingegipste Holzteilchen als "Dübel" erfand ein Brite 1910 den ersten industriell gefertigten Dübel aus einer mit Tierblut verklebten Hanfschnur. Seit Ende der 50-er Jahre dominieren die handelsüblichen Kunststoffdübel den Markt. Mit seinem innovativen "drehfix"-Dübel will der Niederbayer Werner Rüdel jetzt den weltweiten Markt der Befestigungstechnik erneut aufmischen.
Die Idee kam dem ehemaligem Schreiner und heutigen Produktentwickler in Gesprächen auf der Baustelle. Dort beklagten sich Konstrukteure über die abnehmende Tragkraft konventioneller Dübel. Der Grund: Moderne Bau-Steine enthalten immer mehr Hohlräume für eine bessere Luftisolierung. Die Lösung: Rüdel entwickelte eine ovale Schraube mit gleichem Durchmesser über die gesamte Länge, die einen einheitlichen Anpressdruckdruck erzeugt und sich darüber hinaus mit einer 90-Grad-Drehung schnell und kraftschonend fixieren lässt.
Auf Messen stieß der "drehfix"-Prototyp des findigen Schreiners auf so viel Interesse, dass sich Rüdel seinen neuen Dübel europaweit patentieren ließ und eine Serienproduktion aufbaute. Heute wird die innovative Befestigungstechnik aus Niederbayern über Vertriebsstellen von Dubai bis Großbritannien in die ganze Welt verkauft. Auch in den USA und Kanada ist "drehfix" bald zu haben.

wallpaper-1019588
Hund frisst zu schnell
wallpaper-1019588
Schnell abnehmen am Bauch – diese Übungen sind effektiv
wallpaper-1019588
Too Good To Go: Liebe auf den ersten Blick
wallpaper-1019588
Was gibt es in Nepal zu Essen?