Mit dem Rad durch Europa reisen

Rad fahren im Schwarzwald

Die schönste Zeit des ganzen Jahres ist der Urlaub. Egal, ob er mit der ganzen Familie, mit Freunden oder sogar alleine geplant wird. Immer stellt sich die Frage, wo es hingehen soll. Doch es muss nicht immer mit dem Flugzeug in die weite Welt gehen. Auch in Deutschland gibt es idyllische Reiseziele, die bequem per Rad erkundet werden können.

Die Planung für eine Radreise durch Europa

Europa hat viele schöne Routen zu bieten, die einen ganz unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad aufweisen. Wer mit der ganzen Familie fährt, für den empfiehlt sich eine flache Radroute, wie der Elbradweg. Der Europaradweg R1 ist dagegen etwas für sportliche Fahrer. Vor jeder Tour sollte das Rad komplett überprüft werden. Für die Fahrt empfiehlt es sich, Werkzeug und Ersatzschläuche mitzunehmen. Damit können Pannen in unbesiedelten Gebieten leicht behoben werden. Die Packliste für die Taschen richtet sich danach, welche Unterkunft gewählt wird. Beim Campen fällt das Gepäck etwas schwerer aus, als beim Schlafen in Jugendherbergen. Checklisten aus dem Internet können dabei helfen, dass nichts vergessen wird.

Der Donauradweg

Dieser Fahrradweg führt von der Donauquelle bis zur Mündung im Schwarzen Meer. Auf einer Gesamtlänge von 1400 Kilometer führt die Tour durch einige europäische Länder, darunter Deutschland, Österreich, Slowakei und Kroatien. Mit dem Rad reisen bedeutet, die Schönheit der Natur hautnah mitzuerleben. Die Strecke führt durch zahlreiche sehenswerte Städte: Regensburg ist die am Besten erhaltene Großstadt in ganz Deutschland. Passau lohnt sich nicht nur wegen der drei aufeinandertreffenden Flüsse, sondern auch wegen der barocken Architektur. Ein landschaftlicher Höhepunkt ist der Naturpark Donautal mit seinen idyllischen Felslandschaften. Auch der Donaudurchbruch und die Weltkulturerbestadt Wachau machen den Radweg zu einem der beliebtesten Touren.

Im Norden unterwegs

Der Nordseeküstenradweg führt einmal komplett um die Nordsee. Dabei werden die skandinavischen Länder, sowie England und die Niederlande durchquert. Bei dieser Tour sind Überfahrten mit der Fähre eingeschlossen. Sie ist besonders spannend wegen der landschaftlichen Entwicklung der Küstengebiete. Die Shetland- und Orkneyinseln sind berühmt für ihre Kliffs und Fjorde, die sich tief in die felsigen Küsten eingegraben haben. Auch die rot gefärbten Felsen der schottischen Highlands sind ein Highlight der Tour.

Europa mit dem Rad entdecken

Eine Fahrradreise ist ein besonderes und unvergessliches Erlebnis. Die Natur kann in vollen Zügen genossen werden und das Rad als Reisemittel ist komfortabel und schnell. Viele Radwege in Europa sind gut ausgebaut und bieten den Radfahrern Übernachtungsmöglichkeiten an. Egal, ob im hohen Norden oder im warmen Süden- Europa ist offen für Radfahrer.

Foto: Lupo / pixelio.de

Bookmark and Share

wallpaper-1019588
Gastbeitrag: Vegane Ernährung als Sportler
wallpaper-1019588
Tag der Golfer – der National Golfer’s Day in den Vereinigten Staaten
wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Wal in Cala Millor gestrandet
wallpaper-1019588
Taste The World
wallpaper-1019588
Bratapfelauflauf mit Honig-Karamell
wallpaper-1019588
Iris Award für TV-Serie “Hierro”
wallpaper-1019588
Gelöst: Empfänger erhalten Winmail.dat anstelle von Mailanhängen