Mit dem Fahrrad um die Welt

Infofreitag

Moin Moin
Mit dem Fahrrad um die Welt? Bin ich lebensmüde? Ich mag das Wort lebensmüde zwar, aber den Sinn zu dem Wort verstehe ich nicht so ganz. Ich würde mich als lebensfroh bezeichnen, und das auch eher als Grund ansehen, warum ich wochenlang mit dem Fahrrad unterwegs sein werde. Ich persönlich möchte es nicht allzu sehr planen, sondern einfach sehen, was auf mich zukommt. Ich kann euch aber schon etwas beruhigen: Es geht nicht um die Welt. Erstmal nur nach Portugal und zurück.
Und woher weiß ich welchen Weg ich nehmen soll?
Unsere Route planen wir (grob) mit naviki. Das ist eine Website zur Routenplanung für Fahrradfahrer. Hier gibst du den Namen des Anfangsortes und des Zielortes ein. Danach klickst du "Alltag", "Freizeit/Tourismus" oder, wie in unserem Fall "Kürzeste Route" an. Sofort wird dir die Länge berechnet und die Fahrzeit.

Mit dem Fahrrad um die Welt


Bei meinem Beispiel könnt ihr erkennen, dass ich für 2310,07km bei einer Geschwindigkeit von 15km/h 154 Stunden bräuchte. Da wir natürlich auch Pausen machen werden und unterwegs, wenn uns ein Ort besser gefällt auch mal ein paar Tage länger bleiben werden, rechnen wir mit natürlich mit wesentlich mehr als 154 Stunden und auch mit mehr Kilometern. Das ist auch nur grob unser Ziel, wenn ich bei meiner Route genauer Plane, dann liegen wir bei 2760km. Wir gehen aber von ca. 3000km pro Weg aus.

Mit dem Fahrrad um die WeltUnter "Höhen" kannst du sehen, welcher Punkt der niedrigste und welcher der höchste ist. Und auch wie viele Höhenmeter es insgesamt aufwärts geht.

Mit dem Fahrrad um die WeltUnter Energie wir dir angezeigt wie viel CO2 du vermeidest, wie viele Kalorien du verbrennen wirst und wie viele PKW-Kosten du dir sparst.  Die CO2-Vermeidung wird auf der Grundlage des mittleren CO2-Ausstoßes der Pkw in Europa berechnet. In die gesparten Pkw-Kosten fließen neben Kraftstoffkosten auch laufende Pkw-Kosten wie Versicherung, Steuern, Reparaturen und Verschleiß ein. Wenn du dir bei Naviki ein Profil erstellst und Angaben zu deinem Auto machst, dann werden diese Werte bei den Berechnungen berücksichtigt. Eine genaue Erklärung, wie Naviki all die Werte ausrechnet findest du hier: BerechnungMein FazitWie oben schon erwähnt werden wir unsere Reise wirklich nur grob durchplanen. Das bleibt aber jedem selbst überlassen, wie genau er seine Route planen möchte. Ich finde diese Seite wirklich sehr sinnvoll und interessant, denn nicht nur Fahrradreisen, sondern auch für den Alltag ist diese Seite brauchbar! Ich finde die Energie-Berechnungen auch sehr interessant! Und ich werde diese Website auch noch in Zukunft nutzen.Was haltet ihr von dieser Seite? Möchtet ihr auch auf dem Laufendem gehalten werden, was meine Reise angeht?Ahoi!

~ Nira
facebook │ bloglovin │bogconnect