Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Der Käferberg-Wald

Letzte Woche haben wir einen kleinen Ausflug auf den Zürcher Käferberg gemacht. Der Käferberg ist ein recht steiler Moränenhügel, der vom Linth-Gletscher aufgehäuft wurde. Auf der Kuppe befindet sich eine weiträumige Senke mit einem Weiher, dem Hasenrainweiher.

Neben diesem Weiher stehen sechs “Menhire”, die aus Findlingen aus dem Linth-Gletscher bestehen dürften und 1953 beim Bau des ca. 200  Meter entfernten Wasserreservoirs zum Vorschein kamen.

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Der Hasenrain-Weiher

In verschiedenen älteren Büchern wird die Steinsetzung auf dem Käferberg als Steinkreis genannt, der kalendarischen Beobachtungen gedient haben könnte. Die Menhire wurden beim Bau des Wasserreservoirs unter einer Humusdecke entdeckt und neu aufgerichtet. Heute sind fünf Menhire um den umgerissenen Zentrumsstein auszumachen. Der angeblich schönste Menhir ist komplett verschwunden.

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Mini-Stonehenge

Wie sich das alles zugetragen haben mag und ob die Menhire wirklich “echt” sind, ist eigentlich egal: Das Zürcher Mini-Stonehenge eignet sich auf jeden Fall als mystischer Ort für ein Familien-Picknick.

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Fünf mystische Menhire

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Beliebt bei Buben: Bratstecken schnitzen

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Es gibt nichts Feineres!

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Oder doch?

Seit langem haben wir wieder einmal die Gelegenheit am Schopf gepackt und S’mores auf dem Feuer gemacht!

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Superfein, klebrig und süss: Mashmallows auf dem Feuer

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

S’mores: MEHR DAVON!

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Mega beliebtes Lagerfeuer-Dessert

S’mores sind eine beliebte süsse amerikanische Spezialität, die traditionell aus Mashmallows, Graham Crackers und ein paar Stücken Schokolade zubereitet wird. Wer genau S’mores erfunden hat, ist nicht bekannt, jedoch findet sich das erste aufgeschriebene Rezept in einem Pfadfinderinnen Buch aus dem Jahre 1927. S’mores steht für „some more“, was „etwas mehr“ bedeutet. Nur logisch dieser Name, wenn man S’mores einmal gekostet hat!

Da Graham Crackers hierzulande nicht so einfach zu finden sind, kann man als Ersatz z.B. Petit Beurres nehmen. Wir haben diejenigen mit der dunklen Schokolade gewählt.

S’mores sind extrem fein und bei Kindern als Lagerfeuer-Dessert äusserst beliebt! Wir empfehlen Euch wärmstens, diese Leckerei auch einmal zu machen. Und wenn nicht auf dem Feuer, so wenigstens im Backofen – wie, das könnt Ihr bei Kraut und Rüben nachlesen.

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Faszinierend: Daimhirsche im Tierpark

Zum Abschluss unseres Picknick-Ausfluges sind wir über die Waid nach Hause. Von der Waid aus kann man nicht nur einen atemberaubenden Ausblick über die ganze Stadt geniessen, sondern gleich auch den Tierpark Waidberg besuchen, in welchem eine kleine Herde Damhirsche lebt. Eine sehenswerte und beliebte Attraktion vor allem für Kinder!

Mini-Stonehenge: Magischer Ort im Zürcher Wald

Auf Wiedersehen!

Kennt Ihr das Zürcher Mini-Stonehenge schon? Oder weitere Orte in Eurer Umgebung, die “mystisch” sind?

Weitere Beiträge passend zum Thema:


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?