[MINI-REZENSION] "Layers"

Tolles Cover

[MINI-REZENSION]

Quelle: Loewe

Die Autorin
Ursula  Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war viele Jahre als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem Erfolg ihrer Jugendromane «Erebos», «Saeculum» und der Trilogie «Die Verratenen», «Die Verschworenen» und «Die Vernichteten» landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller «Fünf» auf der Bestsellerliste. 2013 folgte «Blinde Vögel». «Stimmen» ist der dritte Fall des sympathischen Ermittlerduos Beatrice Kaspary und Florin Wenninger. Ursula Poznanski lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. *Produktinformation*
Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Loewe (17. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785582307 / ISBN-13: 978-3785582305
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 4,3 x 21,3 cm

Leseprobe

Quelle: blickinsbuch.de  *lies mich*
  


Die Geschichte...
Der 17-jährige Dorian lebt seit einigen Monaten auf der Straße und will nie mehr zu seinem prügelnden Vater zurückkehren. Als er eines Morgens neben dem toten Obdachlosen Emil erwacht und sich nicht an die vergangene Nacht erinnern kann, weiß Dorian nicht, was er tun soll. Unerwartet erhält der Junge Hilfe von Nico, der ihn in eine Villa für obdachlose Jugendliche bringt. In der Villa Bornheim bekommen die Teenager neben einer Unterkunft auch Kleidung, Essen und Unterricht. Doch so viel Herzensgüte macht Dorian misstrauisch - völlig zurecht, wie sich bald herausstellt... **Achtung SPOILER** Zum Lesen bitte Text markieren Denn als Gegenleistung müssen die Villenbewohner Flugzettel in der Stadt verteilen und Dorian erhält bald den anspruchsvolleren Job, geheimnisvolle Werbegeschenke an auserwählte Personen zu verteilen. Als ein Empfänger sein Geschenk verweigert, behält Dorian die Schachtel und wird deshalb gejagt... **SPOILER ENDE**

Meine Meinung in Kurzfassung: Kauf-/Lesegrund: Ich wollte wissen, ob es "Layers" mit "Erebos", meinem Lieblingsbuch von Ursula Poznanski, aufnehmen kann. Der aufklappbare Buchumschlag wurde interessant gestaltet und passt zum Inhalt bzw. Buchtitel (heißt auf Deutsch "Schichten").

Reihe: Nein, zur Abwechslung mal ein Einzelbuch.
Handlungsschauplatz: Der Schauplatz wurde in eine namenlose Stadt verlegt und wartet mit lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen auf.

Handlungsdauer: Die Handlungsdauer umfasst schätzungsweise mehrere Wochen.
Hauptperson: Dorian Roger ist 17 Jahre jung und vor einigen Monaten von zu Hause abgehauen. Seitdem schlägt sich der Junge auf der Straße durch, bis er aufgelesen und in die Villa Bornheim gebracht wird. Doch sein neues Leben birgt auch Tücken und könnte Dorian das Leben kosten... Mit Dorian hat Ursula Poznanski einen sympathischen und facettenreichen Protagonisten mit einem ungewöhnlichen Vornamen sowie einigen Ecken & Kanten erschaffen, der eine beachtliche Weiterentwicklung durchlebt. Nebenfiguren: Die mitwirkenden Nebencharaktere wie Nicolas "Nico" Korte (der junge Mann liest im Namen der Organisation von Raoul Bornheim gestrandete Jugendliche auf), Raoul Bornheim (der Mittfünfziger ist Besitzer der wunderschönen Villa und ein wahrer Wohltäter), die knapp 17-jährige Stella Haffner (das hübsche Mädchen mit den karamellfarbenen Locken wohnt ebenfalls in der Villa und Dorian mag sie auf Anhieb) sowie diverse Villenbewohner sind reizvoll gestaltete Nebencharaktere.


Romanidee: Interessante Grundidee mit hervorragender Umsetzung.
Erzählperspektiven: Die temporeichen Geschehnisse werden aus dem Blickwinkel von Dorian (in der 3. Person) geschildert, der schon bald nicht mehr weiß, wem er trauen kann und was real bzw. fiktiv ist.
Handlung: "Layers" wartet mit einer spannungsgeladenen Geschichte voller Irrwege & Turbulenzen sowie Rätsel und Fragen auf, die einige allzu detaillierte Schilderungen, was allerdings nicht weiter stört. Das neueste Werk von Ursula Poznanski zieht einen sofort in seinen Bann und sorgt so für packende Unterhaltung auf 448 Seiten, auf denen wir Dorians Überlebenskampf begleiten.

Schreibstil & Co:  Abgerundet wird der Jugendthriller durch die mitreißende Schreibweise der österreichischen Autorin, die jugendliche Sprache und die lebendigen Beschreibungen.

FAZIT: "Layers" nimmt uns auf eine abenteuerliche Verfolgungsjagd mit Spezialeffekten mit und birgt einen geglückten Mix aus Spannung, Abenteuer & Action. Angesichts des abwechslungsreichen Plots, des sympathischen Protagonisten und des emotionsgeladenen  Schreibstils macht dieser Jugendthriller süchtig, weshalb ich "Layers" in einem Rutsch ausgelesen habe. "Layers" reicht zwar nicht ganz an "Erebos" heran und erhält wegen der klitzekleinen Längen bescheidene (von 5) Punkte sowie eine klare Leseempfehlung!
[MINI-REZENSION]




wallpaper-1019588
5 ausgezeichnete Gründe warum Du einen Fitness Tracker brauchst
wallpaper-1019588
Der Tscheche Ondrej Lieser siegt im Stechen
wallpaper-1019588
Lichterprozession in Mariazell – Maria Himmelfahrt 2018
wallpaper-1019588
Mai-Tai-Tag – der National Mai Tai Day in den USA
wallpaper-1019588
Geschenkte Tage
wallpaper-1019588
Kindheitswanderung
wallpaper-1019588
Suche nach verschollenem Jungen vorerst ausgesetzt
wallpaper-1019588
Wassereinlagerungen im Körper loswerden: Richtig den Körper entwässern