[MINI-REZENSION] "Helden des Olymp: Der Sohn des Neptun" (Band 2)


Cover

Quelle: Carlsen

Der Autor
Fünfzehn Jahre lang hat Rick Riordan (geboren 1964 in San Antonio, Texas) Englisch und Geschichte an verschiedenen Schulen in der San Francisco Bay Area sowie in Texas gelehrt. 2002 erhielt er den "Master Teacher Award". Dann begann er mit dem Schreiben, und gleich sein erster Roman gewann drei nationale Preise im Genre Mystery. Inzwischen hat Rick Riordan die Fantasyreihe um den jungen Helden "Percy Jackson" ins Leben gerufen, die auf Stoffen der griechischen Mythologie basiert. Den Schuldienst hat der erfolgreiche Autor mittlerweile quittiert und widmet sich nur noch der Entwicklung seiner Geschichten.
*Produktinformation* Gebundene Ausgabe: 544 Seiten / Verlag: Carlsen (Dezember 2012) / Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551556024 / ISBN-13: 978-3551556028
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 18 Jahre
Originaltitel: Heroes of the Olympus 2
Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 15,2 x 4,6 cm


Leseprobe
Quelle:carlsen.de  *lies mich*

Alle, die diese Buchserie noch lesen möchten und den Vorgängerband nicht kennen, sollten an dieser Stelle lieber nicht weiter lesen!
Die Geschichte... Percy Jackson kann sich an sein vorheriges Leben nicht mehr erinnern und landet auf der Flucht vor Gorgonen in einem Camp für römische Halbgötter. Gemeinsam mit den römischen Halbgöttern Hazel und Frank soll sich Percy auf eine gefährliche Reise gehen. Die jugendlichen Halbgötter müssen in Alaska den Totengott Thanatos aus der Gefangenschaft des Riesen Alkyoneus befreien, da die Grenze zwischen Leben und Tod verschwimmt. Alle Hoffnung ruht nun auf den Schultern von Percy, Frank und Hazel... 
Meine Meinung in Kurzform: Kauf-/Lesegrund: Da mir die Percy Jackson-Reihe ganz gut gefallen hat, wollte ich natürlich mehr über die Helden des Olymp erfahren und habe mir die ersten 3 Bände gleich geholt.
Reihe: 2. Band der Helden des Olymp-Reihe
Handlungsschauplatz: Die Geschichte führt erneut durch die USA.
Handlungsdauer: "Helden des Olymp: Der Sohn des Neptun" beginnt ca. 1/2 Jahr nach dem Ende von "Helden des Olymp: Der verschwundene Halbgott", also im Juni und dauert mehrere Wochen.
Hauptperson(en): Percy Jackson, 16, leidet unter Gedächtnisverlust und kann sich in das römische Camp Jupiter retten. Nichts hier kommt Percy, der ein Halbgott und Sohn des Neptun sein soll, bekannt vor, nur manchmal vermisst er eine Person namens Annabeth - und dann wird er auch noch auf eine Mission mit zwei gleichaltrigen Halbgöttern geschickt... Frank Zhang, groß und stark, mag Bogenschießen,  hat eine Lebensmittelunverträglichkeit und ist ein Sohn des römischen Kriegsgottes Mars. Die braunhaarige Hazel Levesque kann Dinge unter der Erde aufspüren und ist eine Tochter des Pluto und die Schwester von Nico DiAngelo, den wir bereits aus der Percy Jackson-Reihe kennen. Die facettenreichen Protagonisten sind interessante Charaktere mit Potential.


Wichtige Nebenfiguren: Diesmal machen wir Bekanntschaft mit den Bewohnern von Camp Jupiter, hinterlistigen Getreidegeistern, der Regenbogengöttin Iris, Amazonenkönigin Hylla und dem Riesen Alkyoneus, die sich trotz ihrer Vielzahl gut in die Handlung einfügen. Am Ende der Geschichte findet sich das Glossar mit allen mitwirkenden Gottheiten und Gestalten aus der Mythologie.   Romanidee: Die Helden des Olymp-Reihe ist eine Fortsetzung der Percy Jackson-Reihe und beinhaltet eine faszinierende Grundidee (griechische und römische Halbgötter gemeinsam auf Abenteuer zu schicken), die Fantasy- und Mythologie-Elemente enthält und ansprechend umgesetzt wurde.
Erzählperspektiven: Percy, Hazel und Frank schildern abwechselnd die temporeichen Geschehnisse aus ihrer Sicht und gewähren uns einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. 

Handlung: Unterhaltsame Geschichte über eine waghalsige Reise, die frische Einfälle, einige Irrwege und Überraschungen birgt. Leider enthält die abenteuerliche Story auch einige Längen und zahlreiche detaillierte Schilderungen sowie sehr viele Kampf- und Actionszenen. Außerdem hatte ich anfangs Schwierigkeiten, mir alle römischen Namen und Begriffe zu merken. Die Geschichte endet vielversprechend und lässt Raum für die Fortsetzung "Das Zeichen der Athene".
Schreibstil & Co:  Die 544 Seiten lassen sich dank der flüssigen Schreibweise und der jugendlichen Sprache gut lesen. FAZIT: "Helden des Olymp: Der Sohn des Neptun" nennt sich der 2. Band der gleichnamigen Buchreihe, in dem bekannte und neue Halbgötter viele Abenteuer zu bestehen haben. "Der Sohn des Neptun" wartet einer Mischung aus Mythologie, Action & Abenteuer auf und bietet ein paar kurzweilige Lesestunden. Allerdings finden auch im 2. Band unzählige Nebenfiguren sowie Action-Szenarien und ausführliche Schilderungen Verwendung, weshalb der Serienauftakt bescheidene 4 (von 5) Punkte erhält.  

wallpaper-1019588
Sockelfarbe Test – Grosser Ratgeber mit Anleitung und Tipps
wallpaper-1019588
[Manga] Green Garden [2]
wallpaper-1019588
Isolierfarbe Test – Ratgeber mit Anleitung sowie Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
Garagenbodenfarbe Ratgeber – Kompletter Überblick mit Anleitung