[MINI-REZENSION] "Du oder das ganze Leben" (Band 1)

Cover[MINI-REZENSION] oder ganze LebenDie Autorin
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre "Du oder das ganze Leben"-Trilogie, für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurde zum weltweiten Bestseller.   ProduktinformationLink zu Amazon
Taschenbuch: 448 Seiten
Verlag: cbt (10. Januar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570307182
ISBN-13: 978-3570307182
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Perfect Chemistry
Größe und/oder Gewicht: 18,2 x 12,6 x 4,2 cm
Leseprobe
Quelle: bilder.buecher.de  *lies mich*
Die Geschichte... Brittany und Alex sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht: Brittany stammt aus einer reichen Familie, ist sehr hübsch und führt ein perfektes Leben, während Alex im ärmlichen Viertel von Fairfield wohnt und einer Latino-Gang angehört. Im Chemieunterricht werden sie ungewollt als Partner eingeteilt und Alex wettet mit seinen Freunden, dass es ihm innerhalb kürzester Zeit gelingt, Brittany zu verführen. Doch als sie sich näher kennenlernen, stellen Brittany und Alex fest, dass sie doch nicht so verschieden sind und verlieben sich ineinander...   Meine Meinung: Dank eines Buchtipps der lieben Kerry habe ich mich endlich an "Du oder das ganze Leben" gewagt und frage mich, warum ich so lange damit gewartet habe... Den Handlungsschauplatz hat die Autorin nach Fairfield (in der Nähe der amerikanischen Stadt Chicago) verlegt, die Story beginnt zu Schulanfang und dauert bis zum darauffolgenden August, um mit dem Epilog "25 Jahre später" zu enden.   Die 18-jährige Brittany Ellis sieht mit ihren blonden Haaren und der Cheerleader-Figur wie Mrs. Perfekt aus und verwendet viel Kraft und Zeit darauf, das Image des reichen & schönen Mädchens aufrecht zu erhalten, obwohl es in ihrem Inneren ganz anders aussieht. Und dann bekommt sie auch noch "Alex" Alejandro Fuentes als Chemiepartner zugeteilt. Der provokant wirkende Mexikaner wohnt mit seiner Familie im armen Teil von Fairfield, arbeitet in seiner Freizeit in der Autowerkstatt seines Cousins und ist, wie sein verstorbener Vater, Mitglied der gefährlichen Latino Blood-Gang. Da die beiden Schüler gute Chemienoten brauchen, müssen sie auch außerhalb des Unterrichts Zeit miteinander verbringen - da bleibt es nicht aus, dass bald die Funken sprühen...   Brittany und Alex sind interessante Charaktere mit vielen Facetten, Ecken & Kanten, die voller Überraschungen stecken. Das Sprichwort "Gegensätze ziehen sich an" trifft hier voll zu - diese Grundidee, die an "West Side Story" erinnert, wurde hervorragend in einen unterhaltsamen Roman verpackt. Es ist schön zu sehen, wie sich die anfängliche Missachtung in Verständnis und Zuneigung wandelt. "Du oder das ganze Leben" strotzt nur so vor überraschenden Wendungen und Irrwegen, so dass zu keiner Zeit Langeweile aufkommt und man durch das Buch fliegt, bis man mit einem bemerkenswerten Ende belohnt wird und "das war soooo schön" seufzt.
Erzählt werden die turbulenten Geschehnisse abwechselnd von den Ich-Erzählern Brittany und Alex, die uns einen tiefen Einblick in ihre Gefühle und Gedanken gewähren. Besonders interessant finde ich es, die Gedankengänge und Empfindungen eines Gangmitgliedes mitzuerleben. Natürlich möchte ich nun unbedingt wissen, wie es in Band 2 "Du oder der Rest der Welt" mit dem Fuentes-Clan weitergeht. Simone Elkeles verfügt über einen ausdrucksstarken, flüssigen Schreibstil, der einen an die 448 Seiten fesselt. Einzig mit der oftmals derben Aussprache von Alex konnte ich mich nicht ganz anfreunden, was dem Lesevergnügen allerdings keinen Abbruch tut.
FAZIT: In "Du oder das ganze Leben" treffen zwei unterschiedliche Welten bzw. Hauptpersonen aufeinander, was der wunderbar gestalteten Geschichte eine reizvolle Komponente verleiht. In diesem jugendlichen Liebesroman kommen verschiedene Gefühle zum Einsatz, die die Leser gemeinsam mit den bemerkenswerten Protagonisten auf eine Reise voller Emotionen schicken. Hier stimmt alles: vom gelungenen Plot über die interessanten Charaktere bis hin zur mitreißenden Schreibweise. Mich hat "Du oder das ganze Leben" begeistert, weshalb ich (trotz der der deftigen Ausdrücke von Alex) ganze 5 (von 5) Punkte verteile.
[MINI-REZENSION] oder ganze Leben  

wallpaper-1019588
Nudelsalat mit Pesto Rosso
wallpaper-1019588
Review zu Koimonogatari, Band 01
wallpaper-1019588
God of War wird in ein Kinderbuch verwandelt
wallpaper-1019588
Trigger und CD Projekt Red arbeiten an „Cyberpunk: Edgerunners“