Michael Ruetz: Die absolute Landschaft

Ausstellung im Museum für Fotografie Berlin: Michael Ruetz - Die absolute Landschaft (Foto: © Michael Ruetz, Timescape 817)

Seine Bilder zeigen immer wieder den gleichen Gegenstand: eine weite Land­schaft mit Bergen, aus­gespan­ntem Tal, Wald und Wiesen, ver­streuten Weilern und Gehöften. Dennoch gleicht kein Bild dem anderen, denn die Lang­zeit­beobachtungen fangen immer wieder andere Jahres­zeiten, Wetter- und Lichtverhältnisse ein. Zu sehen sind die groß­formatigen Auf­nahmen ab 4. Juli im Berliner Museum für Foto­grafie.

Ausstellungsbeschreibung

Immer wieder der gleiche Gegenstand: eine weite Landschaft mit Bergen, ausgespanntem Tal, Wald und Wiesen, verstreuten Weilern und Gehöften. Immer wieder ein neuer Gegenstand: der Wandel der Jahreszeiten, des Wetters und vor allem das immer neue, immer andere Licht, das diese Landschaft gestaltet. All dies zeigen um die 60 großformatigen Fotografien in der Ausstellung im Kaisersaal des Museums für Fotografie.

Michael Ruetz beschäftigt sich seit den 1970er Jahren in dem von ihm ‘Eye on Time’ benannten Projekt mit dem Versuch, Veränderungen mit Hilfe der Fotografie sichtbar zu machen. Er wählte über 600 Beobachtungspunkte in Deutschland aus, an denen er mit möglichst gleichen fotografischen Mitteln Veränderungen oder gleich bleibende Strukturen dokumentiert. Besonders intensiv ist die Auseinandersetzung mit einem breiten Blickfeld im Voralpenland, ‘Timescape 817′ genannt. Von 1989 bis 2012 fotografierte Michael Ruetz einen genau eingegrenzten Landschaftsausschnitt in einer strengen Versuchsanordnung in 2720 Aufnahmen immer neu.

Die serielle Folge der Bilder ermöglicht den Vergleich und erweitert die eigene Wahrnehmung: majestätische Wolkenformationen, stille Mondaufgänge, dramatische Blitzgewitter, fahle Schneestürme und lange Sonnenfinsternisse sind zu sehen. Voraussetzung für die eigenen Entdeckungen ist die Bereitschaft, sich selbst ein wenig Zeit zu nehmen, um zu erkennen, wie Michael Ruetz in seinen Fotografien die Zeit sichtbar macht.

Quelle: Museum für Fotografie

Wann und wo

Museum für Fotografie
Jebensstraße 2
10623 Berlin

4. Juli bis 5. Oktober 2014


wallpaper-1019588
BAG: Aufhebungsvertrag kann nicht widerrufen werden
wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Snackbar Conquista will auch deutsche Kunden erobern
wallpaper-1019588
Tulou – Rundhäuser der Hakka bei Xiamen in der Provinz Fujian in China
wallpaper-1019588
Karamell Apfel Cheesecake – Caramel Apple Cheesecake
wallpaper-1019588
Der TGV von Bex
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum 30 geburtstag freund