Menstruationstasse: wer kennt sich aus?

Zufällig bin ich vor einigen Tage im Internet auf etwas Spannendes gestossen: die Menstruationstasse (Ladycup). Schon dieser Ausdruck löste bei mir Stirnrunzeln aus. Menstruationstasse?? Was ist das denn?

Nun, wir der Name nahelegt hat es mit Menstruation zu tun. Es handelt sich um einen Kelchänlichen Becher den Frau anstelle von Tampons während der Mens verwenden kann.

Was mir auf Anhieb gefallen hat ist die Optik der Menstruationstasse (MT). Diese ist in verschiedensten Farben und Grössen erhältlich, zudem gibt es dazu sehr hübsche Aufbewahrungstäschchen.

s000

Ladyplanet – natürlich Frau sein

Aber abgesehen von der Optik: was ist denn nun eine Menstruationstasse?

Das Tampon saugt die Regelflüssigkeit im inneren des Körpers auf, die MT hingegen speichert die Flüssigkeit. Das Tampon wird nach Verwendung im Müll entsorgt, die MT wird „ausgewaschen“. Ehrlich gesagt klingt das etwas eklig. Zudem kann ich mir nicht richtig vorstellen wie die MT, wenn sie dann mal voll ist, rausgenommen wird?

Was sind denn die Vorteile dieser „Tasse“?

Ich denke in erster Linie ist die MT sicher auf Dauer preiswerter als Tampons. Letztere kosten pro Packung zwischen 6 bis 8 Franken. Die MT kostet ca. 45.–. Jedoch hält diese angeblich mehrere Jahre.

Es ist aber schwierig langjährige Gewohnheiten zu verändern.

Wie gesagt, meine erste Reaktion als ich über die MT gelesen haben war „ihgitt…wie geht das denn“ ?

Aber ich habe dann ein bisschen im Internet rumgesurft und festgestellt dass die Feedbacks der Frauen die die MT ausprobiert haben, sehr positiv sind.

Gibt es denn unter euch welche die bereits Erfahrungen gesammelt haben?

Könnt ihr die MT empfehlen?

Ich bin noch ein bisschen im Zweifel und wäre froh um eure Hilfe….

 


wallpaper-1019588
Außergewöhnliche Haustiere – Diese 10 Exoten dürfen zu dir Nachhause
wallpaper-1019588
Makita Akkuschrauber Test 2021 | Vergleich der Besten
wallpaper-1019588
#1103 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #17
wallpaper-1019588
Linwood Barclay – Fenster zum Tod