Meine Abendroutine – SUMMER EDITION

Meine Abendroutine – SUMMER EDITIONHunger? Hunger!

Das erste was ich mache wenn ich nach Hause komme: Essen! Und so beginnt meine Abendroutine eigentlich so gut wie immer. Abends habe ich meistens immer so einen großen Hunger, das ich gar nicht mehr die Geduld dafür habe, mir was großartiges zum Essen zu zubereiten! Es muss also schnell gehen, nichts desto trotz ist es mir wichtig, dass es frisch und Meine Abendroutine – SUMMER EDITIONabwechslungsreich ist.  Mein Kühlschrank ist meistens voll mit Gemüse und es gibt sehr oft Salat – für den Sommer sowieso das perfekte Abendessen. :) Ein weiterer Klassiker bei mir ist die „Wrap Pizza“, so wie ich es immer nenne. Wenn der Kühlschrank mal leer ist und nur noch die Resteverwertung ansteht, eignet sich Wrap  Pizza perfekt dafür! Wie der Name schon verrät, belegt ihr euer Wrap einfach wie Pizza und schiebt diese dann für 10-15 Minuten in den Ofen. Ich mag meine Wrap Pizza am liebsten mit Frischkäse, roten Zwiebeln, Tomaten und natürlich viel Käse! :) Ab und zu gibt´s auch noch frischen Salat und Balsamico-Cremé on top. 

Lernen, Haushalt & Blogarbeit

Um meinen Tag noch halbwegs produktiv im „privaten“ Bereich zu gestalten, nutze ich auch noch 1-2 Stunden dafür, ein paar Dinge zu erledigen, die sich leider nicht von alleine erledigen lassen. Dazu gehört zum Beispiel Lernen, da ich nebenbei noch mein Fachabitur in einem Fernlehrgang absolviere, natürlich der Haushalt und anstehende Arbeiten für meinen Blog. Ich mache mir hierfür Sonntags immer eine To-Do Liste mit Dingen, die ich bis zum Wochenende erledigt haben möchte. Ob es jeden Tag hinhaut? Mehr oder weniger, manchmal möchte man am Abend auch einfach gar nicht mehr machen! Und an solchen Tagen werden es einfach nur noch gemütliche Abende mit Serien. :)

Ab in´s Fitnessstudio

Vor ein paar Wochen habe ich mich endlich dazu aufgerafft mich auch im Fitnessstudio anzumelden, da ich beim Joggen gemerkt habe, das mir Sport nach der Arbeit unglaublich gut tut. Und da Joggen nicht gerade meine Lieblingssportart ist, wurde es nun das Fitnessstudio. Der Fokus liegt hierbei in Moment auf Krafttraining und ich muss sagen, das es mir echt Spaß macht! Noch fühle ich mich oft hilflos und verloren mit all den Fitnessgeräten, aber zum Glück hab ich ein Trainingsbuddy die mir alles zeigt, was die Motivation nochmal steigert. Aber da jeder auf die Idee kommt direkt nach der Arbeit in´s Fitnessstudio zu gehen, sprich 17 – 19 Uhr, ist es immer prop voll, was ich überhaupt nicht mag. Dementsprechend gehe ich immer erst um ca. 21 Uhr für zirka. 1 Stunde ins Fitnesstudio. Für mich eine perfekte Zeit, da ich mir angewöhnen möchte, erst Spätabends schlafen zu gehen bzw. weniger zu schlafen (natürlich trotzdem noch ausreichend!), um somit den Tag produktiver zu nutzen. 

Gesichtspflegeroutine & Bettfertig machen

Und dann ist auch schon wieder die Zeit gekommen, sich Bettfertig zu machen – mein Lieblingspart! Das heißt für mich Haar hoch, Abschminken, meine Gesichtspflegeroutine und ab in den Pyjama. Das erste was ich aber immer mache ist Meine Abendroutine – SUMMER EDITIONmeine Kontaktlinsen rauszutun – immer wieder eine Erleichterung! Und dann geht´s auch schon an das Abschminken: Ich verwende hierfür in Moment das Mizellen-Reinigungsschaum von M.Asam, was wirklich sehr gut und gründlich reinigt. Für meine Augen nutze ich den Augen-Make-up Entferner von Xtreme Lashes, welches sehr sanft die Wimperntusche entfernt. Übrigens: Ich möchte nach und nach auf Produkte umsteigen, die weniger Verpackungsmüll verursachen. Als Wattepad „Ersatz“ nutze ich mittlerweile schon Pads aus Baumwolle, die ihre Arbeit genauso gut meistern! Ahja, und Zähne putzen natürlich! Da bin ich auf sogenannte „Denttabs“ umgestiegen – eine super Alternative zu Zahnpasta. Eine Tüte Denttabs, also 125 Tabs, entsprechen 2 Tuben Zahnpasta! Die Denttabs selbst gibt es bei DM zu kaufen. :) 


Meine Abendroutine – SUMMER EDITIONFür die Gesichtspflege selbst nutze ich auch einige Produkte:

– Das aufbauende Gesichtsfluid von Luvos 

– „Vino Rose“ regenerierende Nachtcreme von M.Asam

– ACE smart Overnight repair serum von Dermalogica


Jetzt wird sich nur noch in den Pyjama geschmiessen und dann geht´s auch schon ab ins Bett! Für mich persönlich ist es wichtig, dass der Pyjama gemütlich ist und die Kombination aus Hose und Oberteil auch gut zusammenpassen. Klar, eigentlich ist es in der Nacht egal, aber man fühlt sich dann doch irgendwie wohler. Zum Beispiel Alba Moda hat eine tolle Auswahl an verschiedensten Pyjamas. Mein aller liebster Pyjama für den Sommer ist der Schwarze, der auf dem Bild zu sehen ist. Der Stoff ist aus Seide und vor allem jetzt bei der Hitze einfach perfekt, da es sehr luftig ist. Und mein Schlafmantel darf auch nie fehlen, falls es Morgens doch mal etwas kühler ist! :) 

Die „Gute Nacht“ Geschichte: Eine Serie!

Nachdem ich mich Bettfertig gemacht habe, gucke ich mir noch ein paar Folgen meiner Serien an. Je nachdem ob ich im Fitnessstudio war oder nicht und wie spät es wird, gucke ich mir mehr oder weniger Folgen an. Serien sind für mich die „Gute Nacht“ Geschichten, denn sie bringen mich runter und ich werde dadurch müde und kann dann viel besser und schneller einschlafen. Die Serien selbst schaue ich immer auf meinem Laptop auf Amazon Prime oder maxdome. Ich kann die Serien Greys Anatomy, Body of Proof, 911, AkteX und Atlanta Medical auf maxdome nur empfehlen! :) In Moment kommen auf maxdome immer wieder neue Folgen der Staffel 15 meiner absoluten Lieblingsserie Greys Anatomy. Ein kleiner Tipp für die Frauen unter uns. :)  

Wie sieht eure Abendroutine aus?

Wie meine Morgenroutine aussieht? Hier kommt ihr zum Blogpost! :)