"Mein liebes Tagebuch..." - Tag 7

Mein liebes Tagebuch. Heute sehen wir uns (vorerst) zum letzten Mal. Mein Experiment ist vorbei. Wie zu Beginn erwähnt, fiel mir Tagebuchschreiben nie leicht. Immer, wenn ich es in meinem Leben "musste", verkrampfe ich innerlich und gab kurzerhand auf. Es löste sofort einen Druck aus, etwas abliefern zu müssen.

Auch bei diesem Versuch waren die ersten Tagen holprig. Jetzt zum Ende fällt es mir deutlich leichter. Im Grunde ist es schön, am Ende des Tages durch Gedankenniederlegung Alles abfallen zu lassen. Einfach das Geschehene Revue passieren lassen. Dann werde ich das nun noch einmal tun.
Es war ein guter Tag. Der Mini ist zwar immer noch neben der Spur, aber es war deutlich besser als gestern, wo ich ihn am liebsten zum Verkauf angeboten hätten :-) Besen, sage ich nur.
Heute vormittag waren wir einkaufen. Gestern kam mir in den Sinn, zu experimentieren. Heraus kam eine Nudelsoße mit Gehacktem, Oliven, Pesto und Zwiebeln. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. So muss ich morgen nicht kochen, wenn ich vormittags einen Termin habe. Schon erledigt. Haken dran. Außerdem habe ich mir Blätterteig mitgenommen. Damit will ich am Freitag was ausprobieren. Das Kochen hat mich entspannt. Der Mini wuselte mit einem Salatlöffel herum und "kochte" auf seine Weise. So hatte ich die Hände frei. Danach haben wir beide ein ausgedehntes Mittagsschläfchen gemacht. So ganz fit sind wir noch nicht.
Jetzt ist der Papa da und ich habe ein Stündchen im Arbeitszimmer für mich. Ab und an gönne ich mir das (ohne schlechtes Gewissen) und heute ist so ein Tag. Ich höre Musik. Das habe ich früher täglich gemacht. Gut, das Radio dudelt tagsüber vor sich hin. Aber schön zuhören, ist halt was anderes. Dafür genieße ich den jetzigen Moment umso mehr. Wie schön Dinge sind, die man lange nicht gemacht hat. Heute Abend kommt endlich wieder The Blacklist. Leider erst ab 21:15 Uhr und dann in Doppelfolge. Bis die zweite durch ist, sind wir schon im Traumland. Ich hoffe, dass wir die zweite Folge morgen im Internet gucken können. Wäre sonst echt schade. Ich habe schon immer gerne Serien geguckt. Es erinnert mich an eine schöne Zeit bei meiner Tante. Sie war wirklich cool. Anders kann ich sie nicht bezeichnen. "Nur" 17 Jahre älter als ich. Als Teenager ein echter Gewinn für mich. Sie hatte alle neuen Videofilme. Ging auch mal zum Burgeressen und spielte sogar Nintendo. Wir passten super vom Charakter zusammen und sie hatte immer ein Ohr für mich. Schade, dass sie weg ist.
Schöne Rituale aus der Vergangenheit pflege ich mit Muße. Sie sind mir wichtig, damit sie nicht verblassen. Bald kommt Ostern. An Karfreitag werden bei uns traditionell Ostereier gefärbt. Ich habe das für mich übernommen und mein Mann macht mit, seit wir zusammen sind. Und seit einigen Jahren auch meine Freundin (Minis Patentante) mit Ehemann. Darauf freue ich mich sehr.

Mit diesen schönen Gedanken möchte ich abschließen. Liebes Tagebuch, es hat Spaß gemacht, meine Gedanken mit dir zu teilen. Wir schreiben uns bestimmt wieder. Mach´s gut,

Bine


wallpaper-1019588
Square Enix kündigt neues Smartphone-RPG in Kooperation mit Hiro Mashima an
wallpaper-1019588
[Comic] Venom by Donny Cates [2]
wallpaper-1019588
Portugal will schneller impfen
wallpaper-1019588
aniverse: Anime-Neuheiten im Mai 2021