Meg Myers: Hin- und Hergerissen

Meg Myers: Hin- und HergerissenDen Satz hat doch sicher jede/r schon mal gehört: "Aber ich will doch nur das Beste für dich!" Nichts Unbekanntes also, von dem hier Meg Myers, junge Songwriterin aus Nashville, singt. Alles zerrt und zieht und schiebt und keiner meint es wirklich schlecht. Und doch ist der Druck so groß, dass sich nach und nach ein Gefühl der Taubheit, der Einsamkeit einstellt. Davon erzählt der Song "Numb", das zeigen die dazugehörigen Bilder in Clara Aranovichs Videoclip: "I hate the feeling like this, up on my shoulders, pushing the pressure down on me. You think you want the best for me, but nothing really matters if you force it, it won’t come. I guess I’m feeling numb." Diese neue Single rollt wie ein Pixies-Stück heran und unterscheidet sich in seiner Schroffheit deutlich von der eher balladesken Stimmung des Titelsongs ihres nächsten Albums "Take Me To The Disco" und "Jealous Sea", einer weiteren Vorauskopplung. Die Platte erscheint übrigens am 20. Juli bei 300 Entertainment.



wallpaper-1019588
Die neue glutenfreie Starterbox der FoodOase – Unsere Vorstellung und Verlosung
wallpaper-1019588
Happy New Year 2018
wallpaper-1019588
Insektenhotel – wie sie der Natur etwas zurückgeben können
wallpaper-1019588
Warum ich reden prinzipiell gut finde, es aber nicht immer hilft….
wallpaper-1019588
Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals für die PlayStation 4 im Review: Japanischer Rollenspiel-Koloss alter Schule
wallpaper-1019588
Jeff Tweedy: Mann mit Stil
wallpaper-1019588
Klimaanlage der praktische Ratgeber
wallpaper-1019588
NEWS: Albert Af Ekenstam kommt für drei Konzerte nach Deutschland