Matrimonio o algo asi / Hochzeit oder so ähnlich

So jetzt komme ich auch endlich dazu einen kleinen Bericht zu verfassen. Wie wahrscheinlich der ein oder andere mitbekommen hat, haben wir vergangenen Freitag (29. Juli) geheiratet. Anfangs war eigentlich geplant, dass das Ganze im kleinem Rahmen statt findet und nichts großes drauß gemacht wird. Im Endeffekt lief es dann ein bisschen anders, aber so ist halt Kolumbien. Die Eheschließung selbst fand in der Notaria 73 statt. War eigentlich alles recht problemlos. Wir mussten gut eine Woche vorher unsere Papiere einreichen und um die 40€ bezahlen und das wars auch schon. Wenn ich so lese was andere deutsch/kolumbianische Paare für die Hochzeit alles machen müssen, bin ich doch recht froh, dass ich Doppelstaatler bin. So hieß es also am Freitag um 14 Uhr in der Notaria erscheinen. Für mich eigentlich recht problemlos. um 12 aufstehen, duschen und fertig. Aber Frauen ticken in der Richtung etwas anders und so musste Monica schon um 6 aufstehen, um lauter in meinen Augen unwichtige Dinge zu erledigen. kurz vor dem Aufbrechen Richtung Notaria gab es dann noch einen kleinen Konflikt mit meiner jetzigen Schwiegermutter, da sie wollte, dass ich Monica erst dort sehe. Das war mir dann aber alles zu viel Theater und so fuhren wir Schluss endlich doch im selben Taxi und ich „durfte“ sie schon bei uns zu hause in ihrem Kleid begutachten. Die Trauung selbst lief recht locker und entspannt ab. Der Notar hat zunächst unsere Daten vorgelesen, wobei wie gewohnt über die Nachnamen meiner Eltern gestolpert wurde :D , nachdem wir diese bestätigt hatten und er kurz noch ein kleines Telefonat geführt hatte, ging es auch schon an das unterschreiben des Ehevertrages. Dann das austauschen der Ringe und dann wurden wir im Namen der Republik Kolumbiens rechtskräftig zu Mann und Frau erklärt. Also alles recht schnell und problemlos, so ganz untypisch kolumbianisch :P . Danach ab nach Hause und auf die Gäste warten, die für 19.30 Uhr geladen waren. Ich hatte mich die Woche leicht erkältet und Sonntag stand mein Halbmarathon bevor (eigener Bericht folgt) und so hab ich mich erstmal ins Bett begeben. Gegen 8 kamen dann die ersten Gäste :D (die letzten trudelten so um 10 ein) Eigentlich sollte nur ein kleiner Kreis der Familie eingeladen werden. Am Ende waren dann so um die 60 Personen da. Zu Essen gab es „Lechona Tolimense“ was man sich folgt vorstellen kann: Ein gebratenes Schwein gefüllt mit Reis und Fleisch :D :D ziemlich fettige Angelegenheit und der Alptraum aller Vegetarier, aber echt lecker. Zu trinken gab es auch reichlich, ich musste mich aber aufgrund von Halbmarathon und Grippe zurück halten und so hieß es für mich: Agua Panela caliente con limon. Eigentlich sollte es „nur“ ein Essen sein und recht früh zu ende sein. Aber wer Kolumbien kennt, weiß, dass dies ein ziemlich unmögliches Unterfangen ist. Und so endete das Ganze gewohnt in einer ausgelassenen Feier mit Tanz und Trunk. Um 6Uhr morgens gingen dann auch die letzten schlafen. Nicht ganz das was ich mir vorgestellt habe und eigentlich auch eher kontraproduktiv für meine Grippe aber im Nachhinein trotzdem lustig. Und da ich den HM ja schlussendlich doch absolvieren konnte ist alles  gut. Jetzt wurden also die ersten beiden großen  Schritte für Deutschland gemacht. Dienstag hatte Monica nämlich auch ihre Deutschprüfung, welche sie mit 80% bestanden hat!!! (60% waren nötig). Jetzt müssen wir die Heiratsurkunde nur noch übersetzen lassen und am 30. August haben wir dann den Termin in der Botschaft zur Beantragung des Visums. Ich bin noch recht guter Hoffnung, dass wir im November in Deutschland sind. Das war dann auch schon der Bericht meiner Hochzeit. Die Tage folgt der meines Halbmarathons und hier noch ein paar Fotos.

Grüße aus Bogota
Andrés

Diese Diashow benötigt JavaScript.


wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [6]
wallpaper-1019588
Pampasgras trocknen: Schritt für Schritt erklärt
wallpaper-1019588
Mittelklasse-Tablet Lenovo Tab M10 Plus preiswert im Lidl Onlineshop
wallpaper-1019588
9 winterharte mediterrane Pflanzen für sommerliche Außenbereiche