1(ein) Jahr

So, da ich heute darauf aufmerksam gemacht wurde, dass ich schon länger nichts mehr geschrieben habe, werde ich das umgehend ändern. In letzter Zeit war ich wirklich etwas Schreibfaul ich hoffe ich kann das ins Gegenteil umwandeln und wieder öfter was von mir hören lassen. So was ist in letzter Zeit passiert und wird passieren!?  Seit gut einem Monat arbeite ich nicht mehr. Ich hatte einfach zu wenig Studenten und so war das Ganze doch recht sinnlos. Ansonsten ist nicht wirklich viel passiert. Meine Halbmarathonvorbereitungen laufen eher etwas schleppend, da ich eigentlich nur im Studio aufm Laufband laufe und dem entsprechend nicht wirklich Kilometer machen kann. Naja morgen werde ich mal ne Runde im Parque Boliviar drehen und schauen wo ich stehe. Ich denke aber unter 2Stunden sollte locker drin sein. Nochmal zur Erinnerung: Bogota liegt auf 2700m Höhe, jeder der schon mal in diesen Höhenlagen gelaufen ist weiß wovon ich rede. So das waren schon so ziemlich die Vergangenen Sachen, nun noch ein zwei Worte zu dem was noch passieren wird. Wie vielleicht der ein oder andere schon mitbekommen hat, haben Monica und ich vor nach Deutschland zu gehen. Der unkomplizierteste Weg hierfür ist eine Hochzeit. Und genau diese findet in 13 Tagen statt :) Das Ganze gestaltet sich doch etwas stressiger als von mir angedacht. Liegt wohl daran, dass Frauen einfach nicht so schön pragmatisch denken können wie wir Männer :P ! Trotzdem scheint sich jetzt, nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Schwiegermutter und Co, alles in ruhigere Bahnen zu bewegen. Wie es danach weitergeht? Am 30. August haben wir einen Termin in der deutschen Botschaft zur Beantragung des Visums. dort müssen wir dann alle Papiere vorlegen und hoffen, dass es genehmigt wird. Und wenn das alles so klappt wie geplant sind wir Ende des Jahres in Deutschland!! Und genau dafür absolviert Monica gerade einen Superintensivkurs am Goethe Institut hier in Bogota. Am 26. Juli ist dann das Examen, welches sie hoffentlich bestehen wird, denn ohne das Zertifikat wird das nichts mit dem Visum. Ja der Juli ist schon nen ziemlich wichtiger Monat. 26. – Deutschexamen, 29. – Hochzeit, 31. – Halbmarathon Bogota und nicht zu vergessen heute bin ich genau ein Jahr in Kolumbien. Es ist echt unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Mir kommt es so vor als säße ich erst gestern noch in Madrid fest. Was ist alles in diesem Jahr passiert!? Ich habe lauter super nette neue Menschen kennen gelernt, ich spreche mittlerweile relativ fließend spanisch, ich bin im Besitzt meines kolumbianischen Passes und Ausweis, ich bin so gut wie verheiratet :-O, ich habe 14kg abgenommen und noch ne ganze Menge mehr. Vielleicht fragen sich jetzt manche was eigentlich mit meiner ursprünglichen Intention, der Suche nach meiner leiblichen Mutter, geworden ist. Das kann ich selber nicht so wirklich beantworten. Irgendwie ist meine Motivation so ziemlich gegen den Nullpunkt gesunken, was ich mir selber nicht erklären kann. Vielleicht haben mich die Rückschläge und die doch geringe Chance auf Erfolg abgeschreckt, vielleicht habe ich Angst ein über Jahre aufgebautes Idealbild einer Person zu zerstören…. Ich habe keine Ahnung. Ich habe mir aber fest vorgenommen nach dem ganzen Trubel meine Bemühungen noch einmal zu intensivieren. So jetzt habe ich aber genügend Wirwar von mir gegeben und werd es mal gut sein lassen. Ab jetzt werdet ihr aber wieder öfter von mir hören. Versprochen!
Liebe Grüße aus Bogotá

Andrés


wallpaper-1019588
Xiaomi Redmi Note 6 Pro mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher für rund 168 Euro
wallpaper-1019588
Sand & Dünen
wallpaper-1019588
.: Blogtour ~ H.O.M.E. - Das Erwachen + Interview mit Eva Siegmund
wallpaper-1019588
Tag des Likörs – der amerikanische National Liqueur Day
wallpaper-1019588
Angerichtet und aufgetischt - Die neue Anthologie der LitOff zum 30-jährigen Jubiläum
wallpaper-1019588
Frühlingsanfang, Jahrestag, Bugs, Mastering, Tools, Investitionen und der Weltglückstag
wallpaper-1019588
Businessfotografie – diese Details sind wichtig
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #43