Marmeladen

Jedes Jahr zu Weihnachten gibt es für meine Familie Marmeladen. Da wir Marmeladen aber gerne fruchtig und nicht unerträglich süß mögen (normale Marmelade hat 60g Zucker auf 100g Marmelade!!), verwende ich -bis auf wenige Ausnahmen- nur 3:1 Gelierzucker. Die Marmeladen mit viel Flüssigkeit werden dadurch meist erst im Kühlschrank fest. Wer das nicht mag gibt 3-4 Blatt Gelatine dazu. Ganz fein ist auch natürliches Apfel-Pektin, das gibt der Marmelade eine wunderbar cremige Konsistenz.

Himbeer-Schokolade

Eine der besten Marmeladen. Die Schokolade unterstreicht den Geschmack der Himbeeren sensationell!
1500g Gramm Himbeeren (auch TK)
2 Packerl echter Vanillezucker
500 Gramm 3:1 Gelierzucker
120 Gramm geriebene Bitterschokolade (45-55%)
3 Teel. Zitronensäure
  • Am besten eignen sich TK Himbeeren, da sie sehr weich und saftig sind!
  • Früchte gut pürieren, Zucker, Vanille und Zitronensäure zugeben und aufkochen.
  • Erst kurz vor dem Abfüllen die geriebene Schokolade unterrühren.

Banane-Rum-Kokos

Die Lieblingsmarmelade meines Vaters.
Diese Marmelade ist sehr alkoholisch, nichts für Kinder!
1kg Banananen (geschält)
100g Kokosflocken (Kokosette)
300ml 38% Inländerrum
2 Orangen
500g 3:1 Zucker
  • Orangen auspressen und den Saft mit den Kokosflocken und 100ml Rum aufkochen.
  • Bananen zugeben und alles gut pürieren.
  • Gelierzucker und 100ml Rum zugeben und aufkochen. 100ml Rum zugeben, gut umrühren und sofort abfüllen.

Rotwein-Erbeermarmelade

Eignet sich hervorragend auf Butterweckerl oder auch zu einer guten Leberpastete.
500 g Erdbeeren (TK)
300 g Wein, rot, trockener
400 g Gelierzucker, 2:1
½ TL Zitronensäure
  • Die Erdbeeren mit dem Rotwein übergießen und ca. 3 Stunden ziehen lassen.
  • Die Früchte etwas passieren, dann Gelierzucker und Zitronensäure dazugeben. Aufkochen und heiß abfüllen.

Erbeere-Portwein

Der Portwein gibt dieser Marmelade das besondere Etwas.
1500g Erdbeeren (TK)
60 ml Portwein
500g Zucker 3:1
2 TL Zitronensäure
Vanille
  • Zubereitung siehe Rotwein-Erdbeermarmelade.

Müller-Thurgau Weingelee mit Hollerblüten
Funktioniert natürlich mit jedem Wein, aber die Rosé-Farbe macht aus dem Gelee etwas Besonderes. Dieses Gelee passt hervorragend zu Käse.
0,7 Liter Wein aus Müller-Thurgau (Rivaner) Trauben
250g 3:1 Gelierzucker
4 Blatt Gelatine
einige Hollerblüten (Holunder)
  • Hollerblüten im Wein für einige Stunde ziehen lassen.
  • Gelatine vorbereiten.
  • Wein aufkochen, mit Gelatine vermischen und und heiß abfüllen.

wallpaper-1019588
EUROSONIC 2018: 20 MUSIKALISCHE LAST-MINUTE-TIPPS FÜR DAS FESTIVAL
wallpaper-1019588
Der große Frust bei den Coolen Blogbeiträgen der Woche
wallpaper-1019588
Nachhaltige Babybodies von Tom&Jenny
wallpaper-1019588
2D-Adventure „How to die in a Morgue“ – Interview mit Daniel Rottinger
wallpaper-1019588
Frequency Festival 2018: Wildes Potpourri am vierten Tag
wallpaper-1019588
NEWS: Kensington Road feiern Platz 30 in den deutschen Album-Charts
wallpaper-1019588
Wie sich der Videospielmarkt in Österreich entwickeln wird
wallpaper-1019588
Trailer: If Beale Street Could Talk