Mark Medlock: Neue Managerin, neuer Wohnsitz, neue Erfolge

Foto: Carina Toth gen.

Foto: Carina Toth gen.

Mutig voranzuschreiten, mit Zuversicht nach vorne blicken, sich neu erfinden und trotzdem seinen Idealen und Werten treu bleiben. Mark Medlock, Sieger der 4. Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar, DSDS“, brachte im Oktober 2011 seine neue Single „The Other Side of Broken“ und das neue Album „My World“ heraus – Musik-Schlagzeile berichtete. In Deutschland stieg das Album auf Platz 22 und in Österreich auf Platz 63 der Albumcharts ein; in Deutschland kam die Single auf Platz 55. Beruflich hat sich der Sänger mit Emotion und Soul von seinem „Papa“ Dieter Bohlen freundschaftlich getrennt, der die Trennung und die neue musikalische Ausrichtung mit „wenn er statt Top eins Songs lieber Soul-Songs machen will“ kommentierte.

Nun hat Mark Medlock eine neue Heimat gefunden – und das wortwörtlich! Der Künstler zog von Köln nach Westerland auf die idyllische Insel Sylt. Somit reiht sich Mark Medlock in eine Reihe von renommierten Persönlichkeiten, die auf Sylt zeitweilig gewirkt haben, wie beispielsweise die Kunstmaler Emil Nolde und Hans Nordmann, der Schriftsteller Theodor Storm, der Liedermacher Reinhard Mey oder der Komponist Gustav Jenner. Man kann sich vorstellen, wie Mark Medlock durch das Südwäldchen wandert, sich an dem Flug der Kleinen Füchse, Zitronen- oder Distelfalter erfreut oder am Morsum-Kliff steht, hinab zu den Sanddünen und hinaus auf die See blickt, den Westwind im Gesicht spürend. Aus dieser Umgebung kann man Kraft schöpfen, sich inspirieren lassen.

Unterstützung findet Mark Medlock ebenso durch seine neue Managerin. Cornelia Reckert ist Sylter Hotelbesitzerin (Sylter Seewolf) und Vorsitzende des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Sylt eV. Ihre neue Aufgabe sieht Cornelia Reckert als Herausforderung: „Als Managerin bin ich Newcomer, habe mich aber intensiv eingearbeitet. Und so unterschiedlich sind das Musik- und das Hotel-Business gar nicht – bei beidem muss man vor allem viel mit Menschen reden.“ Mark Medlock, der seine neue Managerin schon 2009 kennengelernt hat: „Wir sind Seelenverwandte, sie lässt mich sein, wie ich bin, und denkt nicht nur an die Kohle. Es ist, als wäre meine Mama wieder auferstanden.“

Über Mark Medlocks ersten Tag als Sylter schreibt seine Managerin auf ihrer Facebook-Seite liebevoll: „Mark hat gestern seinen ersten richtigen Tag in der Stadt Westerland gehabt, und wurde von ganz ganz vielen Syltern herzlichst begrüßt. Er war ganz begeistert, und ist durch die Friedrichstrasse bummeln und einkaufen gegangen. Er fühlt

Foto: Carina Toth gen.

Foto: Carina Toth gen.

sich absolut wohl, redet und denkt viel an seine Fans. Er wird sich jetzt erstmal eine kleine Auszeit für sich selber gönnen, um dann mit neuer Kraft und dem in Planung stehenden Album wieder für euch da zu sein.“

„Ich will den Syltern Hallo sagen, zeigen was ich kann und worauf ich Bock hab’!“, freut sich Mark Medlock über seinen Auftritt am 10. Juni bei den Sylter Lammtagen am Nachmittag in der Musikmuschel.

Eine neue kongeniale Managerin, ein neues inspirierendes Umfeld, neue Auftritte und ein geplantes Album. Mark Medlock – ein aufrichtiger Mensch mit Herz und Gefühl und ein Ausnahmekünstler mit exorbitanter Stimme, der aufgebrochen ist, seine Welt zu finden und in seiner neuen Heimat angekommen ist.

Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?