Marinierte Gemüse-Grillwurst-Spieße vegan

Marinierte Gemüse-Grillwurst-Spieße vegan Druckerfreundlich oder PDF

Tipps für einen frühlingshaften Start in die Grillsaison!

Endlich Frühlingsbeginn! Das bedeutet, dass bei uns Zuhause wieder die Grillsaison eröffnet wird! Ich liebe Grillen und es ist schon fast Tradition dass um die Osterzeit herum unser Weber Gasgrill entstaubt, geputzt und wieder Betrieb genommen wird. Es gibt viele tolle Rezept-Ideen, sodass eigentlich das ganze Jahr über gegrillt werden könnte. Nun gut im Winter wenn es kalt ist und der Schnee rieselt fehlt natürlich das “Grill-Feeling”, aber sobald der Frühling beginnt und es wärmer wird kann ich es kaum erwarten mit einem ersten Griller die neue Saison zu starten!

Heute möchte ich euch eine erste Inspiration geben und dieses Grill-Rezept vorstellen, welches bunt, einfach und vegan ist. Und zwar bunte Gemüse-Spieße mit veganen Bratwürsten. So bunt die Spieße sind, so vielseitig können sie auch kombiniert werden. Vor allem im Sommer wähle ich das Gemüse nach Saison – in meinen Ernte-Kalendern könnt ihr nachlesen welches Gemüse gerade Saison hat. Hier geht’s zum aktuellen Saisonkalender für März.

Bei den Bratwürsten habe ich diesmal die Tofu-Würstchen aus Soja- und Weizeneiweiß von GutBio verwendet (erhältlich bei Aldi, in Österreich bei Hofer). Dadurch dass sie zusammen mit dem mariniertem Gemüse gegrillt werden, schmecken sie überhaupt nicht mehr “lasch”. Im Gegenteil sie haben einen schönen rauchigen Grillgeschmack und das abwechslungsreiche Aroma der verschiedenen Gemüsesorten.

Ich habe bereits verschiedene vegane Bratwürste probiert und kann sagen dass es bisher immer geschmeckt hat. Alternativ zu den veganen Würsten kann auch Tofu oder Räuchertofu verwendet werden. Diesen in Stücke schneiden und – anders als bei den Grillwürsten – für einige Stunden zusammen mit dem Gemüse in der Marinade ziehen lassen.

Marinierte Gemüse-Grillwurst-Spieße vegan

Marinierte Gemüse-Grillwurst-Spieße vegan

Ergibt ca. 7-10 Spieße

Zutaten Spieße

  • Grillspieße aus Holz oder Metall
  • 1 Packung (7 Stück) Tofu-Würstchen von GutBio (oder andere)
  • 600-700 g verschiedenes Gemüse nach Geschmack und Verträglichkeit:
    • Manchmal verträglich bei FI: Champignons, Paprika, Zucchini, Zwiebel/Schalotte, Aubergine, Cocktailtomaten, …
    • Fructosearmes Gemüse: Spargel, Frühkartoffel & Kartoffeln (vorher gar kochen), Lauch, Karotte & Pastinake (vorher etwas dünsten), Petersilienwurzel, Steinpilze, Pfifferlinge, Artischocke, …

Zutaten Marinade

  • 100 ml Sojasauce
  • 40 ml gutes Olivenöl
  • Meersalz & frisch gemahlener Pfeffer
  • großzügig (mind. 3 EL) frische Kräuter wie Petersilie, Rosmarin & Thymian, fein gehackt
  • optional etwas Chili
  • optional 1 TL Ingwer, fein gehackt
  • optional 1 Knoblauchzehe, fein gehackt

Zutaten Kräuterbutter

  • frisch gehackte Kräuter wie Petersilie, Rosmarin & Thymian
  • vegane Margarine (zB Alsan)
  • etwas frischer Zitronensaft
  • Meersalz & Pfeffer – fertig!
Zubereitung

Die veganen Bratwürste in Stücke schneiden. Das Gemüse waschen und ebenfalls in Stücke schneiden. Kräuter und optional Ingwer und Knoblauchzehe fein hacken und die Marinade zubereiten. Das Gemüse mit der Marinade vermengen und in verschließbares Gefäß füllen. Im Kühlschrank für gut 4-6 Stunden ziehen lassen; dazwischen immer wieder einmal drehen und schwenken. Kurz vor dem Grillen das marinierte Gemüse abwechselnd mit den Bratwurst-Stücken aufspießen. Beim Grillen die Spieße in kurzen Abständen regelmäßig wenden.

  • Dieses Rezept istLaktosefrei - Caseinfrei - Ohne Milch - Eifrei - Nussfrei - Fructosearm (je nach Gemüse) - Zuckerfrei - Vegan
Tipps
  • Wie schon oben erwähnt kann anstelle der veganen Würste auch Tofu oder Räuchertofu verwendet werden. Den Tofu in Stücke schneiden und unbedingt zusammen mit dem Gemüse in der Marinade ziehen lassen. Durch die Marinade erhält der Tofu einen würzigen und aromatischen Geschmack.
  • Möchte man auch Wurzelgemüse wie Karotten und Pastinaken nehmen, empfehle ich die Gemüse-Stücke vorher kurz zu dünsten. Bei Verwendung von kleinen Kartoffeln diese vorher gar kochen.
  • Wenn man etwas mehr Kräuter hackt, kann man noch eine vegane Kräuterbutter zubereiten, welche die perfekte Ergänzung zum Gemüse ist! Einfach alle Zutaten vermengen.

Marinierte Gemüse-Spieße mit Bratwürste vegan

Marinierte Gemüse-Spieße mit Bratwürste vegan

BBQ mit mariniertem Gemüse-Spießen vegan

BBQ mit mariniertem Gemüse-Grillwurst-Spießen vegan


wallpaper-1019588
Die besten Smartwatches unter 100 Euro
wallpaper-1019588
Die besten Smartwatches unter 100 Euro
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [8]
wallpaper-1019588
Algarve News: 03. bis 09. Mai 2021