Hefezopf vegan & fructosearm

Hefezopf vegan und fructosearm Druckerfreundlich oder PDF

Ostergebäck

Ostern und Hefezopf passen einfach zusammen. Aber Hefegebäck schmeckt nicht nur zu Ostern, bei mir hat es das ganze Jahr Saison. In Form von Zopf oder Knoten ist es auch bei Fructoseintoleranz ein tolles Backwerk, vor allem weil es nicht zu süß sein muss.

Dieser Hefezopf kommt ohne Milch und Ei aus und schmeckt auch in einer fructosearmen Variante hervorragend. Der Zopf kann mit normalen Zucker, mit fructosearmen Süßungsmitteln wie Traubenzucker, Getreidezucker oder wenn verträglich mit einer Mischung aus beiden gebacken werden.

Bei einer fructosearmen Variante empfehle ich (wenn verträglich) zum Traubenzucker/Getreidezucker ein wenig normalen Zucker zu verwenden. Der Zucker dient der Hefe als Nahrung und genügt schon 1 EL um einen schönen luftigen Hefezopf zu backen.

Hefezopf vegan und fructosearm

Hefezopf vegan (ohne Milch und Ei) & fructosearm

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 250 ml Mandelmilch ungesüßt
  • 50g Traubenzucker oder Getreidezucker
  • 80g flüssige Margarine (zB Alsan)
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • eine Prise Salz

Optional zum Verfeinern

  • 1 TL Rum
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 TL geriebene Zitronenschalen

Optional zum Bestreuen

  • Mandelblättchen
Zubereitung

1. Mandelmilch lauwarm erwärmen (nicht zu heiß!) und den Zucker und die Hefe darin auflösen. Die Hefe-Zucker-Mischung in einem Glas für 10-15 Minuten stehen und die Hefe aktivieren lassen – solange bis die Hefe Blasen wirft und sich ein Schaum gebildet hat.

2. Danach alle Zutaten vermengen und für 5-10 Minuten in einer Küchenmaschine oder mit der Hand zu einem Teig kneten. Vorsicht, die flüssige Margarine darf nicht heiß sein!

3. Den Teig zudecken und für 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, oder solange bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

4. Nach der Ruhezeit den Teig nochmals kneten. Sodann in 3 Teile teilen und gleichmäßige Stränge formen. Die Stränge nebeneinander legen, oben zusammenfassen und einen Zopf flechten. Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit etwas warmer Mandelmilch bestreichen und für weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

5. Backofen bei 200° Ober- & Unterhitze vorheizen. Den Zopf vor dem Backen nochmals mit lauwarmer Mandelmilch bestreichen und wer mag mit Mandelblättchen bestreuen.

6. Bei 200° Ober- & Unterhitze auf mittlerer Schiene für 25-30 Minuten backen. Damit der Zopf nicht zu dunkel wird am besten in den letzten 10 Minuten mit Alufolie abdecken.

Inspiration: Tines vegane Backstube

  • Backtemperatur: 200°C Ober- & Unterhitze
  • Backzeit: 25-30 Minuten
  • Dieses Rezept istLaktosefrei - Caseinfrei - Ohne Milch - Sojafrei - Eifrei - Nussfrei - Fructosearm - Zuckerfrei - Vegan
Tipps
  • Anstelle von Traubenzucker, Getreidezucker kann auch normaler Zucker verwendet werden. Dann ist der Zopf jedoch nicht mehr fructosearm.
  • Die Mandelmilch kann durch jede andere Pflanzenmilch wie Sojamilch, Reismilch usw. ersetzt werden.
  • Der Zopf kann je nach Lust mit Vanille-Extrakt, gemahlener Vanille, etwas Rum, etwas Zitronensaft oder geriebenen Zitronen- oder Orangenschalen verfeinert werden.
  • Außerdem kann er mit vor dem Backen mit Mandelblättchen oder Hagelzucker (jedoch nicht fructosearm) bestreut werden.
  • Ich habe den Zopf auch schon im unteren Drittel des Backofens gebacken. Dabei wurde aber leider der Boden zu dunkel, deshalb ist die mittlere Schiene bei Ober- und Unterhitze die bessere Wahl.
  • Dazu passt Marmelade und/oder vegane Margarine.

Hefezopf vegan

Hefezopf vegan und fructosearm

Hefegebäck milchfrei und eifrei

Hefezopf ohne Milch und ohne Ei


wallpaper-1019588
[Comic] We are Robin [2]
wallpaper-1019588
Die schwierigsten Spiele
wallpaper-1019588
Skistöcke: Test & Vergleich (05/2021) der besten Skistöcke
wallpaper-1019588
Sparkling Aminos Test & Vergleich (05/2021) der besten Sparkling Aminos